Hosts enthalten möglicherweise Drittanbieter-Software, z. B. Cisco Nexus 1000V VEMs oder EMC PowerPath-Module. Beim Upgrade eines ESXi 5.x-Hosts auf ESXi 6.0 werden alle unterstützten benutzerdefinierten VIBs migriert. Dabei spielt es keine Rolle, ob die VIBs im ISO-Image des Installationsprogramms enthalten sind.

Falls der Host oder das ISO-Image des Installationsprogramms ein VIB enthält, das einen Konflikt verursacht und das Upgrade verhindert, wird in einer Fehlermeldung das VIB angegeben, das den Konflikt verursacht hat.

Zur Ermittlung potenzieller Probleme mit Drittanbieter-Software vor einem Upgrade-Vorgang prüfen Sie die Hosts anhand einer Upgrade-Baseline und überprüfen Sie die Prüfmeldungen in der Update Manager-Übereinstimmungsansicht. Siehe Host-Upgrade-Prüfungsmeldungen in Update Manager und Host-Upgrade-Prüfungsmeldungen, wenn Cisco Nexus 1000V vorhanden ist.

Weitere Informationen zum Upgrade mit Drittanbieter-Anpassungen finden Sie in der vSphere Upgrade-Dokumentation. Weitere Informationen zur Verwendung von vSphere ESXi Image Builder zur Erstellung einer benutzerdefinierten ISO-Datei finden Sie im Installations- und Einrichtungshandbuch für vSphere.