Der Upgrade-Assistent für vCenter Server fordert Sie zur Eingabe der Upgrade-Informationen auf. Für den Fall, dass Sie das Produkt erneut installieren müssen, sollten Sie sich die eingegebenen Werte notieren.

Mithilfe dieses Arbeitsblatts können Sie die Informationen aufzeichnen, die Sie für künftige Upgrades von vCenter Server für Windows benötigen.

Die Standardwerte werden in der Tabelle unten nur dargestellt, wenn Sie bei der Installation der Quellinstanz von vCenter Server keine Änderungen an diesen Werten vorgenommen haben.

Tabelle 1. Erforderliche Informationen für das Upgrade von vCenter Server für Windows

Erforderliche Informationen

Standardwert

Ihr Eintrag

Benutzername des vCenter Single Sign-On-Administrators

administrator@vsphere.local

Während der Durchführung des Upgrades können Sie den Standardbenutzernamen nicht ändern.

Administratorkennwort für vCenter Single Sign-On

Dieselben Anmeldedaten für vCenter Server verwenden aktivieren oder deaktivieren

Standardmäßig aktiviert

vCenter Server-Benutzername

administrator@vsphere.local

vCenter Server-Kennwort

Syslog-Dienst-Port

514

TLS-Port für den Syslog-Dienst

1514

Auto Deploy-Management-Port

6502

Auto Deploy-Dienst-Port

6501

ESXi Dump Collector-Port

6500

Zielverzeichnis

Die Ordnerpfade dürfen die folgenden Zeichen nicht enthalten: Nicht-ASCII-Zeichen, Kommas (,), Punkte (.), Ausrufezeichen (!), Nummernzeichen (#), At-Zeichen (@) und Prozentzeichen (%).

Verzeichnis zur Installation von vCenter Server

C:\Programme\VMware

Verzeichnis zur Speicherung von Daten für vCenter Server

C:\ProgramData\VMware

Verzeichnis zum Import Ihrer 5.x-Daten

C:\ProgramData\VMware\VMware\vCenterServer\export

Dem Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit (Customer Experience Improvement Program, CEIP) von VMware beitreten oder nicht daran teilnehmen

Informationen über das CEIP finden Sie im Abschnitt Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit in vCenter Server und Hostverwaltung.

Am CEIP teilnehmen