Wenn Sie vSphere Update Manager für das Upgrade eines Hosts von ESXi 5.x auf ESXi 6.0 verwenden, müssen Sie für die Hosts manuell zugewiesene IP-Adressen verwenden. Manuell zugewiesene IP-Adressen werden auch als statische IP-Adressen bezeichnet.

IP-Adressen, die mithilfe von DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) angefordert werden, können bei mit vSphere Update Manager durchgeführten Host-Upgrades Probleme verursachen. Wenn ein Host seine DHCP-IP-Adresse während eines Upgrades verliert, da der auf dem DHCP-Server konfigurierte Lease-Zeitraum abgelaufen ist, geht die Verbindung von vSphere Update Manager zum Host verloren. Selbst wenn das Host-Upgrade oder die Hostmigration erfolgreich verläuft, meldet vSphere Update Manager in diesem Fall einen Upgrade- oder Migrationsfehler, da er keine Verbindung zum Host herstellen kann. Verwenden Sie zum Verhindern dieses Szenarios manuell zugewiesene IP-Adressen für die Hosts.