Halten Sie sich beim Upgrade von Hosts an die empfohlenen Vorgehensweisen, um ein erfolgreiches Upgrade zu gewährleisten.

Beachten Sie die folgenden empfohlenen Vorgehensweisen beim ESXi-Upgrade:

  1. Informieren Sie sich zunächst ausreichend über den Vorgang beim ESXi-Upgrade, die Auswirkungen dieses Prozesses auf Ihre bestehende Bereitstellung und die erforderliche Vorbereitung für das Upgrade.

    • Wenn Ihr vSphere-System VMware-Lösungen oder Plug-Ins enthält, stellen Sie sicher, dass sie mit der Version von vCenter Server, auf die Sie ein Upgrade durchführen, kompatibel sind. Siehe die VMware-Produkt-Interoperabilitätsmatrix unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/sim/interop_matrix.php.

    • Lesen Sie Upgrade-Optionen für ESXi 6.0, um sich mit den unterstützten Upgradeszenarien und den Optionen und Werkzeugen, die für das Upgrade zur Verfügung stehen, vertraut zu machen.

    • Informationen über bekannte Probleme bei der Installation finden Sie in den Versionshinweisen für VMware vSphere.

  2. Bereiten Sie das System auf das Upgrade vor.

    • Stellen Sie sicher, dass ein Upgrade Ihrer aktuellen Version von ESXi möglich ist. Siehe Upgrade-Optionen für ESXi 6.0.

    • Stellen Sie sicher, dass die Systemhardware die Anforderungen für ESXi erfüllt. Weitere Informationen finden Sie unter Upgrade-Anforderungen und im VMware-Kompatibilitätshandbuch unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/search.php. Überprüfen Sie die Systemkompatibilität, die E/A-Kompatibilität mit Netzwerk- und Host Bus Adapter-Karten (HBA), die Speicherkompatibilität und die Kompatibilität der Backup-Software.

    • Stellen Sie sicher, dass auf dem Host ausreichend Speicherplatz für das Upgrade vorhanden ist.

    • Wenn ein SAN mit dem Host verbunden ist, trennen Sie das FibreChannel-System ab, bevor Sie mit dem Upgrade fortfahren. Deaktivieren Sie keine HBA-Karten im BIOS.

  3. Sichern Sie den Host, bevor Sie ein Upgrade durchführen. Dann können Sie den Host wiederherstellen, sollte das Upgrade fehlschlagen.

  4. Je nach verwendeter Upgrade-Methode müssen Sie möglicherweise alle virtuellen Maschinen auf dem Host migrieren oder ausschalten. Lesen Sie dazu in der Anleitung zur gewählten Upgrade-Methode nach.

  5. Testen Sie das System nach dem Upgrade, um sicherzustellen, dass das Upgrade erfolgreich abgeschlossen wurde.

  6. Wenden Sie die Lizenzen des Hosts an. Siehe Anwenden von Lizenzen nach einem Upgrade auf ESXi 6.0.

  7. Ziehen Sie es in Erwägung, einen Syslog-Server für die Remoteprotokollierung einzurichten, um ausreichend Speicherplatz für Protokolldateien zu gewährleisten. Die Einrichtung der Protokollierung auf einem Remotehost ist besonders wichtig für Hosts, die über begrenzten lokalen Speicher verfügen. vSphere Syslog Collector ist ein Dienst von vCenter Server 6.0 und kann zum Erfassen von Protokollen auf allen Hosts verwendet werden. Siehe Erforderlicher freier Speicherplatz für die Systemprotokollierung. Informationen zum Einrichten und Konfigurieren von Syslog und dem Syslog-Server, zur Einrichtung von Syslog über die Hostprofil-Schnittstelle und zur Installation von vSphere Syslog Collector finden Sie in der Dokumentation zu Installations- und Einrichtungshandbuch für vSphere.

  8. Wenn das Upgrade fehlgeschlagen ist und Sie den Host gesichert haben, können Sie den Host wiederherstellen.