vSphere ist ein ausgereiftes Produkt mit mehreren Komponenten, für die ein Upgrade durchgeführt werden muss. Für ein erfolgreiches vSphere-Upgrade sollten Sie mit der Abfolge der Arbeitsschritte vertraut sein.

Das Upgrade von vSphere umfasst folgende Aufgaben:

  1. Lesen Sie die vSphere-Versionshinweise.

  2. Stellen Sie sicher, dass Ihr System die vSphere-Hardware- und Softwareanforderungen erfüllt. Siehe Upgrade-Anforderungen.

  3. Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihre Konfiguration gesichert haben.

  4. Wenn Ihr vSphere-System VMware-Lösungen oder Plug-Ins enthält, stellen Sie sicher, dass sie zu der Version von vCenter Server oder vCenter Server Appliance, auf die Sie ein Upgrade durchführen, kompatibel sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der VMware-Produkt-Interoperabilitätstabelle unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/sim/interop_matrix.php.

  5. Upgrade von vCenter Server.

    Sie können vCenter Server-Instanzen mit externen Platform Services Controller-Instanzen im erweiterten verknüpften Modus verbinden.

    Wichtig:

    Sie können zwar einer vCenter Single Sign On-Domäne beitreten, aber Sie sollten vCenter Server mit eingebettetem Platform Services Controller als eigenständige Installation in Betracht ziehen und nicht für die Replizierung von Infrastrukturdaten verwenden.

    Gleichzeitige Upgrades werden nicht unterstützt und die Upgrade-Reihenfolge spielt eine Rolle. Wenn mehrere vCenter Server-Instanzen oder -Dienste vorhanden sind, die nicht auf demselben physischen Server oder derselben virtuellen Maschine (VM) wie die vCenter Server-Instanz installiert sind, finden Sie weitere Informationen unter Migration von verteilten vCenter Server für Windows-Diensten während des Upgrades auf vCenter Server 6.0 und Im Übergang befindliche gemischte Versionsumgebungen während vCenter Server-Upgrades.

    Führen Sie ein Upgrade von vCenter Server auf einer Windows-VM oder einem physischen Server oder ein Upgrade von vCenter Server Appliance durch. Informationen zum Upgrade-Workflow für vCenter Server für Windows finden Sie unter Informationen zum Upgrade-Vorgang von vCenter Server 6.0 für Windows. Informationen zum Workflow für vCenter Server Appliance finden Sie unter Informationen zum Upgrade-Vorgang von vCenter Server Appliance.

    1. Stellen Sie sicher, dass Ihr System die Hardware- und Softwareanforderungen für das Upgrade von vCenter Server erfüllt. Siehe Anforderungen für vCenter Server für Windows oder Anforderungen für die vCenter Server Appliance.

    2. Bereiten Sie Ihre Umgebung auf das Upgrade vor. Siehe Vor dem Upgrade von vCenter Server.

    3. Erstellen Sie ein Arbeitsblatt mit den erforderlichen Informationen für das Upgrade. Siehe Erforderliche Informationen für das Upgrade von vCenter Server für Windows oder Erforderliche Informationen für das Upgrade der vCenter Server Appliance.

    4. Upgrade von vCenter Server. Siehe Upgrade und Update von vCenter Server für Windows oder Aktualisieren und Patchen der vCenter Server Appliance und Platform Services Controller-Appliance.

      Für vCenter Server 5.0 können Sie ein Upgrade auf eine eingebettete oder eine externe Platform Services Controller-Bereitstellung durchführen. Für Upgrades von vCenter Server 5.1 oder 5.5 hängt das Ergebnis der Bereitstellung nach dem Upgrade von der Erstbereitstellung ab. Weitere Informationen zu den Bereitstellungsdetails und deren Auswirkungen auf Upgrades finden Sie unter Informationen zum Upgrade-Vorgang von vCenter Server 6.0 für Windows,Upgrade der vCenter Server Appliance, Patchen der vCenter Server Appliance und Platform Services Controller-Appliance und Beispiele von Upgrade-Pfaden für vCenter Server.

  6. Führen Sie nach dem Upgrade von vCenter Server die Aufgaben nach dem Upgrade aus. In Abhängigkeit von den Konfigurationsdetails vor dem Upgrade müssen Sie möglicherweise Neukonfigurationsaufgaben ausführen. Siehe Nach dem Upgrade auf vCenter Server.

  7. Wenn Sie vSphere Update Manager verwenden, führen Sie ein Upgrade von vSphere Update Manager durch. Siehe Upgrade von Update Manager.

  8. Führen Sie das Upgrade der ESXi-Hosts durch.

    1. Lesen Sie die Best Practices für das Upgrade und stellen Sie sicher, dass Ihr System die Upgrade-Anforderungen erfüllt. Siehe Empfohlene Vorgehensweisen für Upgrades von ESXi und Anforderungen für ESXi.

    2. Legen Sie die zu verwendende ESXi-Upgrade-Option fest. Siehe Upgrade-Optionen für ESXi 6.0.

    3. Legen Sie den Speicherort und die Startposition des ESXi-Installationsprogramms fest. Siehe Medienoptionen für das Starten des ESXi-Installationsprogramms. Wenn Sie das Installationsprogramm über PXE starten, überprüfen Sie, ob Ihre Netzwerk-PXE-Infrastruktur ordnungsgemäß eingerichtet ist. Siehe Starten des ESXi-Installationsprogramms per PXE-Startvorgang.

    4. Führen Sie ein Upgrade von ESXi durch.

  9. Nach dem Upgrade von ESXi-Hosts müssen Sie die Hosts erneut mit vCenter Server verbinden und die Lizenzen erneut anwenden. Siehe Nach dem Upgrade von ESXi-Hosts.

  10. Ziehen Sie es in Erwägung, einen Syslog-Server für die Remoteprotokollierung einzurichten, um ausreichend Speicherplatz für Protokolldateien zu gewährleisten. Die Einrichtung der Protokollierung auf einem Remotehost ist besonders wichtig für Hosts, die über begrenzten lokalen Speicher verfügen. Siehe Erforderlicher freier Speicherplatz für die Systemprotokollierung und Konfiguration von Syslog auf ESXi-Hosts.

  11. Führen Sie ein Upgrade Ihrer virtuellen Maschinen und virtuellen Appliances manuell durch oder verwenden Sie vSphere Update Manager für ein koordiniertes Upgrade. Siehe Durchführen eines Upgrades für virtuelle Maschinen und VMware Tools.