Stellen Sie sicher, dass alle Komponenten Ihrer Umgebung für das Upgrade von vCenter Server bereit sind.

Vorbereitungen

Nachdem Sie die grundlegende Kompatibilität und Upgradebereitschaft für Datenbank, Netzwerk, lokale Datenbankkommunikation und ESXi-Hosts sichergestellt haben, können Sie die abschließenden Aufgaben zum Sicherstellen der Upgradebereitschaft Ihrer Umgebung durchführen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die Konfiguration der vCenter Server-Dienste vor dem Upgrade wirkt sich auf die Bereitstellung der vCenter Server-Dienste nach dem Upgrade aus.

Anmerkung:

Die Bereitstellung von vCenter Server-Diensten kann nach dem Upgrade nicht geändert werden.

Informationen zum Upgrade von Diensten finden Sie unter Informationen zum Upgrade-Vorgang von vCenter Server 6.0 für Windows. Informationen zum Upgrade eines extern bereitgestellten vCenter Single Sign-On-Servers finden Sie unter Upgrade von vCenter Single Sign-On 5.5 für die externe Bereitstellung.

Informationen zum Synchronisieren von Systemuhren finden Sie unter Synchronisieren der Systemuhren im vSphere-Netzwerk.

Informationen zum Herunterladen des Installationsprogramms finden Sie unter Laden Sie das Installationsprogramm für vCenter Server für Windows herunter..

Prozedur

  1. Melden Sie sich auf der Hostmaschine als Mitglied der Gruppe „Administratoren“ an und verwenden Sie dabei einen Benutzernamen, der ausschließlich ASCII-Zeichen enthält.
  2. Stellen Sie sicher, dass Ihre Konfiguration vor dem Upgrade für die gewünschte Bereitstellung nach dem Upgrade geeignet ist.
    • Wenn Sie bei vCenter Server 5.1 oder 5.5 auf die Bereitstellung eines eingebetteten Platform Services Controller aktualisieren möchten, stellen Sie sicher, dass die vCenter Server- und vCenter Single Sign-On-Instanzen auf einer einzelnen virtuellen Maschine bzw. einem einzelnen physischen Host bereitgestellt sind.

    • Wenn Sie bei vCenter Server 5.1 oder 5.5 auf die Bereitstellung eines externen Platform Services Controller aktualisieren möchten, stellen Sie sicher, dass vCenter Single Sign-On auf einer anderen virtuellen Maschine bzw. einem anderen physischen Host als der zugehörige vCenter Server bereitgestellt ist.

    • Wenn Sie bei vCenter Server 5.0 auf die Bereitstellung eines eingebetteten Platform Services Controller aktualisieren möchten, sind keine Arbeitsschritte vor dem Upgrade erforderlich.

    • Wenn Sie bei vCenter Server 5.0 auf die Bereitstellung eines externen Platform Services Controllers aktualisieren möchten, müssen Sie vor dem Upgrade von vCenter Server eine externe Platform Services Controller-Instanz konfigurieren. Die Informationen zum Platform Services Controller werden während des Upgrades zum Registrieren des externen Platform Services Controller bei vCenter Server verwendet.

  3. Stellen Sie sicher, dass die erforderlichen Dienste gestartet wurden.
    • Die vCenter Single Sign-On-Instanz, bei der Sie vCenter Server registrieren

    • VMware Certificate Authority

    • VMware Directory Service

    • VMware Identity Manager Service

    • VMware KDC Service

    • tcruntime-C-ProgramData-VMware-cis-runtime-VMwareSTSService

  4. Bevor Sie ein vSphere-Produkt installieren oder aktualisieren, synchronisieren Sie die Systemuhren aller Maschinen im vSphere-Netzwerk.
  5. Wenn Sie vCenter Server 6.0 nicht im Testmodus verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass Sie über gültige Lizenzschlüssel für die erworbene Funktionalität verfügen. Lizenzschlüssel von früheren vSphere-Versionen werden von den Vorgängerversionen weiterhin unterstützt. Von vCenter Server 6.0 werden sie jedoch nicht unterstützt.

    Wenn Sie aktuell keinen Lizenzschlüssel haben, können Sie im Testmodus installieren und den vSphere Web Client verwenden, um den Lizenzschlüssel später einzugeben.

  6. Schließen Sie alle vSphere Web Client-Instanzen.
  7. Stellen Sie sicher, dass keine Konflikte bei Prozessen bestehen.
  8. Laden Sie das Installationsprogramm herunter.

Ergebnisse

Ihre Umgebung ist für das Upgrade von vCenter Server bereit.