Verwenden Sie den vMotion-TCP/IP-Stack, um Datenverkehr für vMotion zu isolieren und einen dediziertes Standard-Gateway, eine Routing-Tabelle und eine DNS-Konfiguration für diesen Datenverkehr zuzuweisen. Zum Aktivieren des vMotion-TCP/IP-Stacks weisen Sie diesem einen neuen VMkernel-Adapter zu.

Vorbereitungen

Stellen Sie sicher, dass auf dem Host ESXi 6.0 oder höher ausgeführt wird.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Durch Verwendung eines separaten TCP/IP-Stacks können Sie den Datenverkehr für vMotion und Cold-Migration entsprechend der Topologie des Netzwerks und gemäß den Anforderungen Ihres Unternehmens verarbeiten:

  • Sie können den Datenverkehr für die Migration eingeschalteter und ausgeschalteter virtueller Maschinen unter Verwendung eines Standard-Gateways routen, bei dem es sich nicht um das dem Standard-Stack auf dem Host zugewiesene Gateway handelt.

    Indem Sie ein separates Standard-Gateway verwenden, können Sie VMkernel-Adaptern über DHCP auf flexible Weise IP-Adressen für die Migration zuweisen.

  • Sie können einen separaten Satz von Puffern und Sockets zuweisen.

  • Sie können Konflikte in der Routing-Tabelle vermeiden, die andernfalls auftreten können, wenn viele Funktionen einen gemeinsamen TCP/IP-Stack verwenden.

  • Sie können Datenverkehr isolieren, um die Sicherheit zu erhöhen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zum Host.
  2. Wählen Sie unter Verwalten die Option Netzwerk und dann VMkernel-Adapter aus.
  3. Klicken Sie auf Hostnetzwerk hinzufügen.
  4. Wählen Sie auf der Seite „Verbindungstyp auswählen“ die Option VMkernel-Netzwerkadapter aus und klicken Sie auf Weiter.
  5. Wählen Sie auf der Seite „Zielgerät auswählen“ den Switch für den VMkernel-Adapter aus und klicken Sie auf Weiter.

    Option

    Beschreibung

    Vorhandenes Netzwerk auswählen

    Verwenden Sie die physische Adapterkonfiguration einer vorhandenen verteilten Portgruppe, um Daten vom VMkernel-Adapter an das externe Netzwerk zu senden.

    Vorhandenen Standard-Switch auswählen

    Verwenden Sie die physische Adapterkonfiguration für den VMkernel-Adapter eines vorhandenen Standard-Switchs.

    Neuer vSphere Standard-Switch

    Weisen Sie eine neue physische Adapterkonfiguration für den VMkernel-Adapter auf einem neuen Standard-Switch zu.

  6. Wählen Sie auf der Seite „Porteigenschaften“ die Option vMotion aus dem Dropdown-Menü TCP/IP-Stack aus.

    Der vMotion-Datenverkehr wird als einziger Dienst aktiviert. Sie können diesen VMkernel-Adapter nur für vMotion und keine anderen Arten von Datenverkehr verwenden.

  7. Legen Sie die Bezeichnung (VLAN-ID), und den IP-Modus des VMkernel-Adapters fest und klicken Sie auf Weiter.
  8. (Optional) : Wählen Sie auf der Seite „IPv4-Einstellungen“ eine Option zum Abrufen von IP-Adressen aus.

    Option

    Beschreibung

    IP-Einstellungen automatisch abrufen

    DHCP zum Beziehen der IP-Einstellungen verwenden. Ein DHCP-Server muss im Netzwerk vorhanden sein.

    Statische IP-Einstellungen verwenden

    Geben Sie die IPv4-Adresse und die Subnetzmaske für den VMkernel-Adapter ein.

    Das Standard-Gateway für VMkernel und die DNS-Server-Adressen für IPv4 werden vom ausgewählten TCP/IP-Stack bezogen.

  9. (Optional) : Wählen Sie auf der „Seite IPv6-Einstellungen“ eine Option zum Abrufen von IPv6-Adressen aus.

    Option

    Beschreibung

    IPv6-Adressen automatisch mittels DHCP erhalten

    Verwenden Sie DHCP zum Abrufen von IPv6-Adressen. Ein DHCPv6-Server muss im Netzwerk vorhanden sein.

    IPv6-Adressen automatisch mittels Router-Ankündigung abrufen

    Verwenden Sie die Router-Ankündigung zum Abrufen von IPv6-Adressen.

    Statische IPv6-Adressen

    1. Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue IPv6-Adresse hinzuzufügen.

    2. Geben Sie die IPv6-Adresse und die Länge des Subnetzpräfixes ein und klicken Sie auf OK.

    3. Klicken Sie auf Bearbeiten, um das Standard-Gateway des VMkernels zu ändern.

    Die Adresse des Standard-Gateways für VMkernel für IPv6 wird vom ausgewählten TCP/IP-Stack bezogen.

  10. Überprüfen Sie Ihre Einstellungen auf der Seite „Bereit zum Abschließen“ und klicken Sie auf Beenden.

Ergebnisse

Nachdem Sie einen VMkernel-Adapter auf dem vMotion-TCP/IP-Stack erstellt haben, können Sie nur diesen Stack für vMotion auf dem betreffenden Host verwenden. Die VMkernel-Adapter auf dem Standard-TCP/IP-Stack werden für den vMotion-Dienst deaktiviert. Wenn eine Live-Migration den Standard-TCP/IP-Stack verwendet, während Sie VMkernel-Adapter mit dem vMotion-TCP/IP-Stack konfigurieren, wird die Migration erfolgreich abgeschlossen. Die betroffenen VMkernel-Adapter auf dem Standard-TCP/IP-Stack sind aber für künftige vMotion-Sitzungen deaktiviert.

Nächste Maßnahme

Weisen Sie ein Standard-Gateway zu und konfigurieren Sie die DNS-Einstellungen, die Überlastungssteuerung und die maximale Anzahl von Verbindungen für den vMotion-TCP/IP-Stack.