VMware vCloud® Suite kombiniert mehrere Komponenten in einem Produkt, mit dem Sie alle Funktionen einer Cloud-Infrastruktur abdecken können. Wenn sie gemeinsam verwendet werden, bieten die vCloud Suite-Komponenten Virtualisierung, softwaredefinierte Datencenterdienste, richtlinienbasierte Bereitstellung, Notfallwiederherstellung, Anwendungsverwaltung und Betriebsverwaltung.

Eine vCloud Suite-Edition kombiniert Komponenten wie vSphere, vCloud Director, vCloud Networking and Security usw. in einer einzigen Lizenz. vCloud Suite-Editionen werden pro CPU lizenziert. Viele vCloud Suite-Komponenten sind auch als eigenständige Produkte verfügbar, die pro virtueller Maschine lizenziert werden. Wenn diese Komponenten jedoch über vCloud Suite bezogen werden, erfolgt ihre Lizenzierung pro CPU.

Die Komponenten einer vCloud Suite-Edition werden mit einem einzigen Lizenzschlüssel aktiviert. Wenn Sie beispielsweise über einen Lizenzschlüssel für vCloud Suite Standard verfügen, können Sie denselben Schlüssel allen Assets zuweisen, die vCloud Suite ausführen werden, wie etwa ESXi-Hosts, vCloud Automation Center, vCloud Director usw.

Alle virtuellen Maschinen, die auf einer mit einer vCloud Suite-Edition lizenzierten CPU ausgeführt werden, können alle Komponenten verwenden, die in dieser vCloud Suite-Edition enthalten sind. Sie können beliebig viele virtuelle Maschinen auf den CPUs ausführen, die mit einer vCloud Suite-Edition lizenziert sind. Um virtuelle Maschinen auf CPUs auszuführen, die nicht für vCloud Suite lizenziert sind, benötigen Sie Einzellizenzen für die Produkte, die Sie verwenden möchten.

Weitere Informationen zum Lizenzierungsmodell von vCloud Suite finden Sie in der vCloud Suite-Dokumentation.