Eine Methode der Bereitstellung von vCenter Server-Verfügbarkeit ist die Verwendung der Watchdog-Funktion in einem vSphere HA-Cluster.

vSphere HA wird unter Verwendung von vCenter Server auf Clusterebene konfiguriert. vSphere HA überwacht nach der Aktivierung Hosts und virtuelle Maschinen (VMs) und führt die vom Benutzer konfigurierten Aktionen mit oder ohne vCenter Server-Verfügbarkeit aus. Weitere Informationen zu vSphere HA und den Anforderungen zum Einrichten eines Clusters finden Sie in der Dokumentation zur Verfügbarkeit in vSphere.

Anmerkung:

Ab vSphere 6.x wurde vCenter Server Heartbeat eingestellt. Die Option „Watchdog und vSphere HA“ ersetzt diese Technologie und stellt vCenter Server-Verfügbarkeit bereit.

Bei Verwendung der vCenter Server Appliance müssen Sie diese Option anstelle eines MSCS-Clusters verwenden.

Clusterempfehlungen zum Schutz von vCenter Server

Wenn Sie den vSphere HA- und vSphere DRS-Cluster konfigurieren, den Sie zum Bereitstellen von vCenter Server-Verfügbarkeit verwenden, indem Sie den vCenter Server-Datenbankserver schützen, beachten Sie diese Empfehlungen.

  • Platzieren Sie alle Datenbankserver in einen dedizierten Verwaltungscluster.

  • Erstellen Sie für vSphere DRS Anti-Affinitätsregeln für VM und Host, um zu verhindern, dass die Datenbankserver auf demselben Host ausgeführt werden.

  • Legen Sie die erweiterte vSphere DRS-Option ForceAffinePoweron auf den Wert 1 fest, um eine strenge Einhaltung der vSphere DRS-Regeln beim Einschalten von Servern zu aktivieren.

  • Aktivieren Sie vSphere HA mit Host- und VM-Überwachung.

  • Aktivieren Sie die vSphere HA-Zugangssteuerung für den Cluster und konfigurieren Sie diese ordnungsgemäß.

  • Legen Sie die VM-Neustartpriorität für die VMs, auf denen die vCenter Server-Datenbank gehostet wird, auf „Hoch“ fest.