Während der Migration prüft der Assistent Virtuelle Maschine migrieren den Zielhost auf Kompatibilität mit der zu migrierenden virtuellen Maschine anhand einer Vielzahl von Kriterien.

Wenn Sie einen Host oder Cluster auswählen, werden im Fenster „Kompatibilität“ am unteren Rand des Assistenten Virtuelle Maschine migrieren Informationen über die Kompatibilität des ausgewählten Hosts oder Clusters mit der Konfiguration der virtuellen Maschine angezeigt.

Ergebnisse der Kompatibilitätsprüfung

Wenn die virtuelle Maschine kompatibel ist, wird die Meldung Kompatibilitätsprüfungen erfolgreich angezeigt. Wenn die virtuelle Maschine nicht mit den konfigurierten Netzwerken oder Datenspeichern des Hosts oder Clusters kompatibel ist, werden im Kompatibilitätsfenster Warnungen und/oder Fehlermeldungen angezeigt:

  • Bei Warnmeldungen ist die Migration weiterhin möglich. Oft ist die Migration sinnvoll und Sie können die Migration trotz der Warnungen fortsetzen.

  • Bei Fehlermeldungen ist die Migration unmöglich, wenn unter den ausgewählten Zielhosts keine fehlerfreien Zielhosts verfügbar sind. Wenn Sie in diesem Fall auf Weiter klicken, zeigt der Assistent die Kompatibilitätsfehler erneut an und Sie können nicht mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Kompatibilitätsprüfungen während der Einrichtung der Migration

Wenn Sie versuchen, nur die Computing-Ressource zu verschieben, untersucht der Assistent Virtuelle Maschine migrieren den Quell- und den Zielhost, den Ressourcenpool des Ziels, den Datenspeicher und das Netzwerk. Wenn Sie versuchen, nur den Speicher zu verschieben, überprüft der Assistent die Kompatibilität derselben Objekte mit Ausnahme des Netzwerks.

Wenn Sie Computing-Ressourcen und Speicher zusammen verschieben, führt der Assistent Virtuelle Maschine migrieren weniger Kompatibilitätsprüfungen aus. Beispiel: Wenn Sie die Computing-Ressource verschieben, wählen Sie den Zielhost oder -cluster unter einer vCenter Server-Instanz aus. Der Assistent führt alle erforderlichen Validierungen nur für den ausgewählten Host aus und überprüft die verfügbaren Datenspeicher auf dem Zielhost nicht. Wenn Sie versuchen, die virtuelle Maschine auf einen Cluster zu verschieben, untersucht der Assistent Virtuelle Maschine migrieren die Kompatibilität anhand der Hostempfehlungen von vSphere DRS. Wenn Sie den Zieldatenspeicher später auswählen, validiert der Assistent die Kompatibilität sofort.

Eine weitere Kompatibilitätsprüfung besteht darin, zu schauen, ob vMotion auf Quell- und Zielhost aktiviert ist.

Kompatibilitätsprüfungen für virtuelle Hardware

Die Auswirkungen einer bestimmten CPU-Funktion des Hosts auf die Kompatibilität hängen davon ab, ob sie von ESXi für virtuelle Maschinen offengelegt wird.

  • Für virtuelle Maschinen offengelegte Funktionen sind nicht kompatibel, wenn keine Übereinstimmung mit Quell- und Zielhost besteht.

  • Für virtuelle Maschinen nicht offengelegte Funktionen werden, unabhängig von Übereinstimmungen auf den Hosts, als kompatibel angesehen.

Bestimmte Elemente der Hardware der virtuellen Maschine können ebenfalls Kompatibilitätsprobleme verursachen. Beispielsweise kann eine virtuelle Maschine, die eine virtuelle VMXNET-Netzwerkkarte (erweitert) verwendet, nicht auf einen Host migriert werden, der eine Version von ESXi verwendet, die VMXNET (erweitert) nicht unterstützt.