Mithilfe von Tags können Sie Objekten in der vSphere-Bestandsliste Metadaten zuweisen, damit diese Objekte besser sortiert und durchsucht werden können.

Ein Tag ist eine Bezeichnung, die Sie auf Objekte in der vSphere-Bestandsliste anwenden können. Wenn Sie ein Tag erstellen, weisen Sie dieses Tag einer Kategorie zu. Mit Kategorien können Sie verwandte Tags gruppenweise zusammenfassen. Wenn Sie eine Kategorie definieren, können Sie auch festlegen, auf welche Objekttypen ihre Tags angewendet werden können und ob mehr als ein Tag in der Kategorie auf ein Objekt angewendet werden kann. Beispiel: Wenn Sie Ihre virtuellen Maschinen mit einem Tag versehen möchten, das das Gastbetriebssystem kennzeichnet, könnten Sie eine Kategorie „Betriebssystem“ erstellen und festlegen, dass sie nur für virtuelle Maschinen angewendet wird und jeweils immer nur ein Tag einer virtuellen Maschine zugewiesen werden kann. Die Tags in dieser Kategorie könnten „Windows", „Linux“ und „Mac OS“ sein.

Wenn mehrere vCenter Server-Instanzen für die Verwendung des erweiterten verlinkten Modus konfiguriert sind, werden Tags und Tag-Kategorien über alle vCenter Server-Instanzen hinweg repliziert.

Die Kennzeichnung mit Tags ersetzt die Funktionen für benutzerdefinierte Attribute, die in früheren Versionen von vSphere Server enthalten waren. Wenn Sie bestehende benutzerdefinierte Attribute haben, können Sie sie in Tags konvertieren.