Wenn Sie den SNMP-Agenten für vCenter Server Appliance zum Abfragen konfigurieren, kann es Anforderungen von Clientsystemen für die SNMP-Verwaltung, wie z. B. GET-, GETNEXT- und GETBULK-Anforderungen, überwachen und darauf reagieren.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Der eingebettete SNMP-Agent überwacht standardmäßig den UDP-Port 161 für Abfrageanforderungen von Verwaltungssystemen. Sie können den snmp.set --port-Befehl zum Konfigurieren eines alternativen Ports verwenden. Um Konflikte zwischen dem Port für den SNMP-Agenten und den Ports für andere Dienste zu vermeiden, verwenden Sie einen UDP-Port, der nicht in /etc/services definiert ist.

Prozedur

  1. Greifen Sie auf die Appliance-Shell zu und melden Sie sich als Benutzer mit Administrator- oder Superadministratorrolle an.

    Der Standardbenutzer mit der Superadministratorrolle ist „root“.

  2. Führen Sie den snmp.set --port-Befehl aus, um den Port zu konfigurieren.

    Führen Sie beispielsweise folgenden Befehl aus:

    snmp.set --port port

    Hier ist port der Port für den eingebetteten SNMP-Agenten, der zum Überwachen der Abfragen verwendet werden soll.

    Wichtig:

    Der angegebene Port darf nicht bereits von anderen Diensten verwendet werden. Verwenden Sie IP-Adressen aus dem dynamischen Bereich ab Port 49152.

  3. (Optional) : Wenn der SNMP-Agent nicht aktiviert ist, können Sie ihn durch Ausführen des Befehls snmp.enable aktivieren.