Konfigurieren Sie SNMP v3-Ziele, damit der SNMP-Agent SNMP v3-Traps senden kann.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können zusätzlich zu einem Maximum von drei SNMP v1- oder v2c-Zielen maximal bis zu drei SNMP v3-Ziele konfigurieren.

Um ein Ziel zu konfigurieren, müssen Sie Folgendes angeben: einen Hostnamen oder eine IP-Adresse des Systems, das die Traps empfängt, einen Benutzernamen, eine Sicherheitsstufe und ob Traps gesendet werden sollen. Die Sicherheitsstufe kann none (keine Sicherheit), auth (nur Authentifizierung) oder priv (Authentifizierung und Datenschutz) sein.

Prozedur

  1. Greifen Sie auf die Appliance-Shell zu und melden Sie sich als Benutzer mit Administrator- oder Superadministratorrolle an.

    Der Standardbenutzer mit der Superadministratorrolle ist „root“.

  2. Führen Sie den Befehl snmp.set --v3targets aus, um das SNMP v3-Ziel einzurichten.

    Führen Sie beispielsweise folgenden Befehl aus:

    snmp.set --v3targets hostname@port/userid/secLevel/trap

    Der Befehl umfasst die folgenden Parameter.

    Parameter

    Beschreibung

    Hostname

    Ersetzen Sie diesen Platzhalter durch den Hostnamen oder die IP-Adresse des Verwaltungssystems, das die Traps erhält.

    Port

    Ersetzen Sie diesen Platzhalter durch den Port des Verwaltungssystems, das die Traps erhält. Wenn Sie keinen Port angeben, wird der Standardport 161 verwendet.

    userid

    Ersetzen Sie „Benutzer-ID“ durch den Benutzernamen.

    secLevel

    Ersetzen Sie diesen Platzhalter entweder durch none, auth oder priv, um die Ebene der Authentifizierung und des Datenschutzes anzugeben, die Sie konfiguriert haben. Verwenden Sie auth, wenn Sie nur die Authentifizierung konfiguriert haben, priv, wenn Sie die Authentifizierung und den Datenschutz konfiguriert haben, und none, wenn Sie keine der beiden Optionen konfiguriert haben.

  3. (Optional) : Wenn der SNMP-Agent nicht aktiviert ist, können Sie ihn durch Ausführen des Befehls snmp.enable aktivieren.
  4. (Optional) : Um ein Test-Trap zu senden, um sicherzustellen, dass der Agent richtig konfiguriert ist, führen Sie den Befehl snmp.test aus.

    Der Agent sendet eine warmStart-Trap an das konfigurierte Ziel.