Ein Virtual SAN Stretched Cluster verwaltet Ausfälle, die aufgrund einer Unterbrechung der Netzwerkverbindung zwischen Sites oder dem vorübergehenden Ausfall einer Site auftreten.

Stretched Cluster-Fehlerbehandung

In den meisten Fällen setzt der Stretched Cluster während eines Ausfalls den Betrieb fort und führt eine automatische Wiederherstellung nach der Behebung des Ausfalls durch.

Tabelle 1. Fehlerbehandlung durch Stretched Cluster

Ausfalltyp

Verhalten

Netzwerkverbindung zwischen aktiven Sites wird unterbrochen

Wenn die Netzwerkverbindung zwischen zwei aktiven Sites unterbrochen wird, setzen der Zeugenhost und die bevorzugte Site die Durchführung von Speicheroperationen fort und die Daten bleiben verfügbar. Wenn die Netzwerkverbindung wiederhergestellt wird, werden die zwei aktiven Sites wieder synchronisiert.

Sekundäre Site fällt aus oder die Netzwerkverbindung wird unterbrochen

Wenn die sekundäre Site offline geht oder von der bevorzugten Site und dem Zeugenhost isoliert wird, setzen der Zeugenhost und die bevorzugte Site die Durchführung von Speicheroperationen fort und die Daten bleiben verfügbar. Wenn die sekundäre Site in den Cluster zurückkehrt, werden die beiden aktiven Sites wieder synchronisiert.

Bevorzugte Site fällt aus oder die Netzwerkverbindung wird unterbrochen

Wenn die bevorzugte Site offline geht oder von der sekundären Site und dem Zeugenhost isoliert wird, setzt die sekundäre Site die Durchführung von Speicheroperationen fort, solange die Verbindung mit dem Zeugenhost fortbesteht. Wenn die bevorzugte Site in den Cluster zurückkehrt, werden die beiden aktiven Sites wieder synchronisiert.

Zeugenhost fällt aus oder die Netzwerkverbindung wird unterbrochen

Wenn der Zeugenhost offline geht oder von der bevorzugten Site oder der sekundären Site isoliert wird, geht die Übereinstimmung der Objekte verloren, aber die Daten bleiben weiter verfügbar. Aktuell ausgeführte VMs sind davon nicht betroffen.