Mit dem vSphere Web Client können Sie analysieren, ob eine Komponente den Fehlerstatus „Abwesend“ oder „Herabgestuft“ aufweist.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn ein Fehler im Cluster auftritt, markiert Virtual SAN die Komponenten für ein Objekt in Abhängigkeit vom Schweregrad des Fehlers als „Abwesend“ oder „Herabgestuft“.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zum Virtual SAN-Cluster.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Überwachen auf Virtual SAN und wählen Sie Virtuelle Festplatten aus.

    Die Stammverzeichnisse und virtuellen Festplatten der virtuellen Maschinen im Cluster werden angezeigt.

  3. Wählen Sie ein VM-Objekt aus.
  4. Analysieren Sie auf der Registerkarte Platzierung physischer Festplatten für das ausgewählte Objekt die Eigenschaft „Komponentenzustand“ der Komponenten.

    Die Eigenschaft „Komponentenzustand“ entspricht „Abwesend“ oder „Herabgestuft“, wenn ein Fehler im Virtual SAN-Cluster aufgetreten ist.