Sie können einen vorhandenen Virtual SAN-Cluster erweitern, indem Sie Hosts hinzufügen oder den Hosts Geräte hinzufügen, ohne laufende Vorgänge unterbrechen zu müssen.

Erweitern Sie Ihren Cluster für Virtual SAN mit einer der folgenden Methoden.

  • Fügen Sie dem Cluster mithilfe der unterstützten Cache- und Kapazitätsgeräte konfigurierte neue ESXi-Hosts hinzu. Siehe Hinzufügen eines Hosts zum Cluster für Virtual SAN. Wenn Sie ein neues Gerät oder einen Host mit Kapazität hinzufügen, verteilt Virtual SAN nicht automatisch Daten an das neu hinzugefügte Gerät. Um die Verteilung von Daten an die kürzlich hinzugefügten Geräte durch Virtual SAN zu aktivieren, müssen Sie den manuellen Neuverteilungsvorgang mithilfe der RVC (Ruby vSphere Console) im Cluster durchführen. Siehe Manuelle Neuverteilung.

  • Verschieben Sie vorhandene ESXi-Hosts mithilfe eines Hostprofils in den Virtual SAN-Cluster. Siehe Konfigurieren von Hosts mit dem Hostprofil. Neue Clustermitglieder fügen Speicher- und Rechenkapazität hinzu. Bei Verwendung von Virtual SAN im automatischen Modus werden die lokalen Kapazitätsgeräte im neuen Clustermitglied automatisch in einer Festplattengruppe zusammengefasst und vom Virtual SAN-Datenspeicher beansprucht. Wenn Virtual SAN auf den manuellen Modus eingestellt ist, müssen Sie manuell eine Teilmenge von Festplattengruppen erstellen, die die lokalen Kapazitätsgeräte des neu hinzugefügten Hosts enthalten. Siehe Verwenden einer manuellen Methode zur Beanspruchung von Geräten für Virtual SAN.

    Stellen Sie sicher, dass die Hardwarekomponenten, Treiber, Firmware und Speicher-E/A-Controller, die Sie verwenden möchten, zertifiziert und im VMware-Kompatibilitätshandbuch unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/search.php aufgelistet sind. Stellen Sie beim Hinzufügen von Kapazitätsgeräten sicher, dass die Geräte nicht formatiert und nicht partitioniert sind, damit Virtual SAN die Geräte erkennen und beanspruchen kann.

  • Fügen Sie den ESXi-Hosts, die Clustermitglieder sind, neue Kapazitätsgeräte hinzu. Bei Verwendung von Virtual SAN im automatischen Modus werden die neu hinzugefügten Geräte einer vorhandenen Festplattengruppe hinzugefügt. Wenn Virtual SAN auf den manuellen Modus eingestellt ist, müssen Sie das Gerät manuell der Festplattengruppe auf dem Host hinzufügen. Siehe Hinzufügen von Geräten zu einer Festplattengruppe.