Wenn Flash-Geräte von ESXi-Hosts nicht automatisch als Flash-Geräte erkannt werden, können Sie sie manuell als lokale Flash-Geräte markieren.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Dies kann auch geschehen, wenn sie für den RAID 0-Modus anstelle des Passthrough-Modus aktiviert werden. Werden Geräte nicht als lokale Flash-Geräte erkannt, werden sie aus der Liste der für Virtual SAN angebotenen Geräte ausgeschlossen und können nicht im Virtual SAN-Cluster verwendet werden. Wenn diese Geräte als lokale Flash-Geräte markiert werden, stehen sie für Virtual SAN zur Verfügung.

Voraussetzungen

  • Vergewissern Sie sich, dass das Gerät für Ihren Host lokal ist.

  • Stellen Sie sicher, dass das Gerät nicht verwendet wird.

  • Stellen Sie sicher, dass die virtuellen Maschinen, die auf das Gerät zugreifen, ausgeschaltet sind und dass der Datenspeicher nicht gemountet ist.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zum Virtual SAN-Cluster.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Verwalten und anschließend auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie im Virtual SAN auf Datenträgerverwaltung.
  4. Wählen Sie den Host aus, um die Liste der verfügbaren Geräte anzuzeigen.
  5. Wählen Sie im Dropdown-Menü Anzeigen unten auf der Seite die Option Nicht in Gebrauch aus.
  6. Wählen Sie mindestens ein Flash-Gerät aus der Liste aus und klicken Sie auf das Symbol Ausgewählte Festplatte(n) als Flash-Festplatten markieren ().
  7. Klicken Sie auf Ja, um Ihre Änderungen zu speichern.

    Als Festplattentyp der ausgewählten Geräte wird „Flash“ angezeigt.