Sie können den Virtual SAN-Cluster und alle mit dem Cluster verwandten Objekte überwachen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zum Virtual SAN-Cluster.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Überwachen aus und klicken Sie auf Virtual SAN.
  3. Wählen Sie Physische Festplatten aus, um Hosts, Cache-Geräte und Kapazitätsgeräte im Cluster zu überprüfen.

    Virtual SAN zeigt Informationen zu Kapazitätsgeräten an, z. B. Gesamtkapazität, verwendete Kapazität, reservierte Kapazität, Funktionszustand, physischer Speicherort usw. Der physische Speicherort basiert auf dem Hardwarespeicherort der Cache- und Kapazitätsgeräte auf Virtual SAN-Hosts.

  4. Wählen Sie ein Kapazitätsgerät aus und klicken Sie auf Virtuelle Festplatten, um die virtuellen Maschinen zu überprüfen, die das Gerät verwenden.

    Sie können viele Aspekte der VM-Objekte überwachen, einschließlich des aktuellen Status und der Übereinstimmung mit den zugewiesenen Speicherrichtlinien.

  5. Wählen Sie Kapazität aus, um Informationen zu der im Cluster bereitgestellten und genutzten Speichermenge sowie eine Aufschlüsselung der nach Objekttyp oder Datentyp genutzten Kapazität zu überprüfen.
  6. Wählen Sie die Registerkarte Verwalten aus, klicken Sie auf Einstellungen und wählen Sie Allgemein aus, um den Status des Virtual SAN-Clusters zu ermitteln, die Internetverbindung zu testen und das im Cluster verwendete Festplattenformat zu überprüfen.