Sie können vApp-Optionen in einer virtuellen Maschine konfigurieren. Diese Optionen werden beim Export der virtuellen Maschine als OVF-Vorlage gespeichert und bei der Bereitstellung der OVF verwendet.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie vApp-Optionen aktivieren und eine virtuelle Maschine in OVF exportieren, erhält die virtuelle Maschine zur Startzeit einen OVF-Umgebungs-XML-Deskriptor. Der OVF-Deskriptor kann Werte für benutzerdefinierte Eigenschaften enthalten, darunter die Netzwerkkonfiguration und IP-Adressen.

Die OVF-Umgebung kann auf zwei Arten auf den Gast transportiert werden:

  • Als CD-ROM, die das XML-Dokument enthält. Die CD-ROM wird auf dem CD-ROM-Laufwerk gemountet.

  • Durch VMware Tools. Die Umgebungsvariable guestinfo.ovfEnv des Gastbetriebssystems enthält das XML-Dokument.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der Bestandsliste mit der rechten Maustaste auf eine virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte „vApp-Optionen“.
  3. Wählen Sie vApp-Optionen aktivieren aus.
  4. Klicken Sie auf OK.