Sie können das Microsoft Sysprep-Tools von der Microsoft-Website herunterladen und installieren.

Vorbereitungen

Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Version für das anzupassende Gastbetriebssystem herunterladen. Alle Microsoft Windows-Versionen und -Service-Packs verwenden verschiedene Sysprep-Versionen. Sie müssen die Sysprep-Version herunterladen, die dem Betriebssystem entspricht, das Sie bereitstellen.

Das vCenter Server-Installationsprogramm erstellt ein Sysprep-Verzeichnis in ALLUSERSPROFILE. Hierbei steht ALLUSERSPROFILE normalerweise für \Dokumente und Einstellungen\All Users\. Die Datei vpxd.cfg befindet sich ebenfalls an diesem Standort. Unter Windows 2008 befindet sich die Datei im Ordner C:\ProgramData\VMware\VMware VirtualCenter\sysprep\.

Prozedur

  1. Laden Sie die Sysprep-Dateien vom Microsoft Download Center herunter und speichern Sie sie auf Ihrem lokalen System.
  2. Öffnen und entpacken Sie die .CAB-Datei.

    Der Inhalt der .cab-Datei variiert je nach Betriebssystem.

  3. Extrahieren Sie die Dateien in das entsprechende Verzeichnis für das Gastbetriebssystem.

    Die folgenden Sysprep-Unterstützungsverzeichnisse werden während der vCenter Server-Installation erstellt:

    C:\ALLUSERSPROFILE\Application Data\Vmware\VMware VirtualCenter\sysprep
    ...\1.1\
    ...\2k\
    ...\xp\ 
    ...\svr2003\
    ...\xp-64\
    ...\svr2003-64\
  4. Wählen Sie das Unterverzeichnis aus, das dem jeweiligen Betriebssystem entspricht.
  5. Klicken Sie auf OK, um die Dateien zu entpacken.

Nächste Maßnahme

Passen Sie eine neue virtuelle Maschine mit einem unterstützten Windows-Gastbetriebssystem an, wenn Sie eine vorhandene virtuelle Maschine klonen.