Wenn Sie VMware Tools auf mehreren virtuellen Maschinen mit Windows-Gastbetriebssystemen installieren, können Sie die Installation automatisieren und Optionen für die ein- oder auszuschließenden Komponenten angeben.

Vorbereitungen

  • Schalten Sie die virtuelle Maschine ein.

  • Melden Sie sich beim Gastbetriebssystem als Administrator an.

  • Wenn Sie für die Installation von VMware Tools den Befehl setup.exe in der Befehlszeile verwenden möchten, bearbeiten Sie die Einstellungen der virtuellen Maschine so, dass das virtuelle CD-/DVD-Laufwerk mit dem ISO-Image von VMware Tools verbunden wird.

  • Wenn Sie für die Installation von VMware Tools den Befehl setup.exe in der Befehlszeile verwenden möchten, bearbeiten Sie die Einstellungen der virtuellen Maschine so, dass das virtuelle CD-/DVD-Laufwerk mit dem ISO-Image von VMware Tools verbunden wird. In VMware Workstation Pro und Workstation Player befindet sich die Datei windows.iso auf dem Host in dem Verzeichnis, in dem Sie Workstation Pro oder Workstation Player installiert haben.

  • Wenn Sie mithilfe von MSI-Argumenten Optionen für die automatisierte Installation angeben möchten, lesen Sie die Informationen auf der MSDN-Webseite zu Windows Installer, und machen Sie sich mit der Syntax vertraut. Sie können diese Argumente mit dem Befehl setup.exe verwenden oder sie im vCenter Server-Dialogfeld für automatisierte Installationen und Upgrades angeben.

  • Um zu verhindern, dass bestimmte Komponenten von VMware Tools installiert werden, machen Sie sich mit den Namen der VMware Tools-Komponenten vertraut, damit Sie angeben können, welche Komponenten auszuschließen sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Namen der Komponenten von VMware Tools, die beim Installieren im Hintergrund verwendet werden.

  • Falls Sie VMware Tools über einen Beta- oder Release-Kandidaten eines VMware-Produkts installieren, unterdrücken Sie die Eingabeaufforderungen im Zusammenhang mit nicht signierten Treibern. Siehe Unterdrücken von Benutzeraufforderungen zu nicht signierten Treibern auf Windows-Betriebssystemen vor Vista und Aufnahme von VMware in die Liste der vertrauenswürdigen Herausgeber, um Eingabeaufforderungen von Treibern zu vermeiden.

Prozedur

  1. Wählen Sie in der Bestandsliste des vSphere Web Client den Host, den Cluster oder das Datencenter aus und klicken Sie auf die Registerkarte Virtuelle Maschinen.
  2. Wählen Sie die virtuellen Maschinen aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie Gastbetriebssystem > VMware Tools installieren/aktualisieren aus.
  3. Geben Sie die Konfigurationsinformationen für die Installation oder das Upgrade an.