Open Virtual Machine Tools ist die Open Source-Implementierung der open-vm-tools-Suite, die Virtualisierungsdienstprogamme zum Verbessern der Funktionsweise und Verwaltung von virtuellen Maschinen auf VMware-Hypervisoren enthalten.

Die open-vm-tools-Suite ist im Lieferumfang von Linux-Betriebssystemen enthalten und wird im Rahmen der Betriebssysteminstallation installiert. Daher braucht die Suite nicht getrennt auf Gastbetriebssystemen installiert zu werden. Alle führenden Linux-Anbieter unterstützen die open-vm-tools-Suite auf vSphere, Workstation und Fusion und fügen sie ihren Produktversionen hinzu. Dies muss von VMware zertifiziert werden, damit Sie die Produkte sicher verwenden können. Informationen zur Betriebssystemkompatibilität für die open-vm-tools-Suite finden Sie im VMware-Kompatibilitätshandbuch unter http://www.vmware.com/resources/compatibility.

Der Umstand, dass open-vm-tools im Lieferumfang des Linux-Betriebssystems enthalten ist, verringert die Ausfallzeit der virtuellen Maschinen, da alle Aktualisierungen der open-vm-tools-Suite und der VMware-Treiber in den Instandhaltungs-Patches und Aktualisierungen des Betriebssystems enthalten sind. Sie benötigen keine getrennten Instandhaltungszyklen für die Aktualisierungen der open-vm-tools-Suite.

In einigen Fällen kann die Integration der open-vm-tools-Suite in die Betriebssystemversionen leicht variieren, wenn die Suite auf den Installations-CDs oder -DVDs des Betriebssystems enthalten ist und standardmäßig bei der Installation Ihres Gastbetriebssystems installiert wird. In anderen Fällen wird die open-vm-tools-Suite nicht standardmäßig installiert, es sei denn, dies wird während der Installation ausdrücklich ausgewählt.

Verwenden Sie den Betriebssystem-Paketmanager zum Installieren von Betriebssystemen aus Open Source-Communitys. Befolgen Sie die Installationsanweisungen Ihres Betriebssystemanbieters für Ihre spezifische Version, oder prüfen Sie die Partner-Website unter http://partnerweb.vmware.com/GOSIG/home.html.

VMware unterstützt Open VM Tools vollständig, die in Zusammenarbeit mit Betriebssystemanbietern und Open Source-Communitys entwickelt wurden. Es wird nicht empfohlen, von Ihren Betriebssystemanbietern weiterverteilte open-vm-tools zu entfernen.

Anmerkung:

Wenn Sie open-vm-tools oder ein betriebssystemspezifisches Paket (OSP) für die Verpackung und Verteilung von VMware Tools verwenden, wird der Status der VMware Tools auf der Registerkarte Zusammenfassung der virtuellen Maschine als „Verwaltet durch Gast“ angezeigt. Der Status „Verwaltet durch Gast“ bedeutet, dass Sie vCenter Server nicht zum Verwalten von OSP- und Open VM Tools-Softwareaktualisierungen verwenden können. Verwalten Sie stattdessen die Installation und Aktualisierung für Open VM Tools und OSP über jedes einzelne Gastbetriebssystem, und gehen Sie davon aus, dass Sie Aktualisierungen für Open VM Tools synchronisiert mit den Aktualisierungen und Patches des Gastbetriebssystems und der virtuellen Appliances erhalten.

Open VM Tools-Pakete

Für eine bessere Verwaltung von Gastbetriebssystemen umfasst die open-vm-tools-Suite die folgenden Pakete:

  • Das Core-Paket von open-vm-tools umfasst die Core-open-vm-tools wie Dienstprogramme für Benutzerspeicherplatz, Anwendungsprogramme und Bibliotheken, darunter vmtoolsd, um die Kommunikation zwischen dem Host und den Gastbetriebssystemen effektiv zu verwalten. Dieses Paket enthält Funktionen wie Synchronisierung der Gastbetriebssystemuhren mit der Virtualisierungsplattform, Übertragen von Dateien zwischen Hosts und Gästen, Senden von Taktsignalinformationen von Gastbetriebssystemen an die Virtualisierungsinfrastruktur, um vSphere High Availability (HA) zu unterstützen, Veröffentlichen der Ressourcenauslastung und Netzwerkinformationen der Gastbetriebssysteme auf der Virtualisierungsplattform usw.

  • Das Paket open-vm-tools-desktop ist optional und enthält zusätzliche Programme für Benutzerspeicherplatz und Bibliotheken, um die interaktiven Funktionen von Desktopvorgängen auf den virtuellen Maschinen zu verbessern. Mit dem Paket können Sie die Gastanzeige so anpassen, dass sie dem Hostkonsolenfenster oder dem Fenster der VMware-Remotekonsole für vSphere entspricht. Mit dem Paket können Sie auch zwischen Host und Gastbetriebssystemen kopieren und einfügen und Elemente zwischen Gästen und einem Host für VMware Workstation und VMware Fusion-Produkte ziehen und ablegen.

  • Das Paket open-vm-tools-devel enthält Bibliotheken und zusätzliche Dokumentation für die Entwicklung von vmtoolsd-Plug-Ins und Anwendungen.

  • Das Paket open-vm-tools-debuginfo enthält den Quellcode für open-vm-tools und Binärdateien. Die neueste Kopie des Quellcodes für die Open VM Tools finden Sie auf der Sourceforge-Website unter http://open-vm-tools.sourceforge.net. Eine Kopie des Quellcodes erhalten Sie auch auf der GitHub-Website unter https://github.com/vmware/open-vm-tools.

Weitere Informationen über die Supportrichtlinie und Verfügbarkeit von open-vm-tools finden Sie im VMware-Knowledgebase-Artikel unter http://kb.vmware.com/kb/2073803.