Sie können die VMware Tools manuell aktualisieren oder die virtuelle Maschine so konfigurieren, dass diese überprüft, ob neuere Versionen der VMware Tools vorhanden sind, und diese installiert.

Das Gastbetriebssystem sucht nach der VMware Tools-Version, wenn Sie eine virtuelle Maschine einschalten. In der Statusleiste der virtuellen Maschine wird eine Meldung angezeigt, wenn eine neue Version verfügbar ist. Die angezeigte Version ist auch die Version des ESXi, mit dem VMware Tools gebündelt ist.

In virtuellen Windows-Maschinen können Sie VMware Tools so einstellen, dass Sie über die Verfügbarkeit eines Upgrades benachrichtigt werden. Wenn diese Benachrichtigungsoption aktiviert ist, enthält das VMware Tools-Symbol in der Windows-Taskleiste ein gelbes „Vorsicht“-Symbol, wenn ein VMware Tools-Upgrade verfügbar ist.

Führen Sie bei der Installation eines VMware Tools-Upgrades dieselben Schritte aus wie bei der ersten Installation von VMware Tools. Ein Aktualisieren von VMware Tools bedeutet das Installieren einer neuen Version.

Für Windows- und Linux-Gastbetriebssysteme können Sie die virtuelle Maschine konfigurieren, um ein Aktualisieren von VMware Tools automatisch durchzuführen. Obwohl beim Einschalten der virtuellen Maschine eine Versionsprüfung durchgeführt wird, wird auf Windows-Gastbetriebssystemen beim Ausschalten oder Neustarten der virtuellen Maschine ein automatisches Upgrade durchgeführt. In der Statusleiste wird die Meldung VMware Tools-Dienst wird installiert... angezeigt, wenn ein Upgrade-Vorgang läuft.

Wichtig:

Wenn Sie ein Upgrade der VMware Tools auf Linux-Gastbetriebssystemen durchführen, stehen neue Netzwerkmodule zur Verfügung. Diese werden aber erst dann verwendet, wenn Sie entweder das Gastbetriebssystem neu starten oder das Netzwerk stoppen, die VMware-Netzwerkkernelmodule entladen und wieder neu laden und anschließend das Netzwerk neu starten. Selbst wenn also VMware Tools so eingestellt ist, dass ein automatisches Upgrade durchgeführt wird, müssen Sie die Netzwerkmodule neu starten bzw. neu laden, damit neue Funktionen zur Verfügung stehen.

Dieses Vorgehen vermeidet Netzwerkunterbrechungen und ermöglicht Ihnen, VMware Tools über SSH zu installieren.

Für virtuelle vSphere-Maschinen können Sie die folgenden Prozesse verwenden, um ein Upgrade mehrerer virtueller Maschinen gleichzeitig durchzuführen.

Sie können einen der folgenden Prozesse verwenden, um ein Upgrade mehrerer virtueller Maschinen gleichzeitig durchzuführen.

  • Melden Sie sich bei vCenter Server an, wählen Sie einen Host oder Cluster und geben Sie auf der Registerkarte Virtuelle Maschinen die virtuellen Maschinen an, auf denen ein VMware Tools-Upgrade durchgeführt werden soll.

  • Sie können mit Update Manager ein koordiniertes Upgrade der virtuellen Maschinen auf Ordner- oder Datencenter-Ebene durchführen.

Einige Funktionen in einer bestimmten Version eines VMware-Produkts können die Installation oder Aktualisierung auf die Version von VMware Tools erfordern, die in dieser Version enthalten ist. Die Aktualisierung auf die neueste Version von VMware Tools ist nicht in jedem Fall notwendig. Allerdings wird dies von VMware ausdrücklich empfohlen. Die neueren Versionen der VMware Tools sind mit einigen ESXi-Hostversionen kompatibel. Um unnötige Aktualisierungen zu vermeiden, sollten Sie sich darüber informieren, ob die neuen Funktionen und Möglichkeiten für Ihre Umgebung relevant sind. Siehe Verfügbare Hardwarefunktionen mit Einstellungen für die VM-Kompatibilität. Allerdings empfiehlt VMware ausdrücklich die Installation und Verwendung der neuesten Version der VMware Tools.

Einige Funktionen in einer bestimmten Version eines VMware-Produkts können die Installation oder Aktualisierung auf die Version von VMware Tools erfordern, die in dieser Version enthalten ist. Es ist nicht immer notwendig, auf die neueste Version der VMware Tools zu aktualisieren. Die neueren Versionen der VMware Tools sind mit einigen Hostversionen kompatibel. Um unnötige Aktualisierungen zu vermeiden, sollten Sie sich darüber informieren, ob die neuen Funktionen und Möglichkeiten für Ihre Umgebung relevant sind.

Tabelle 1. Kompatibilitätsoptionen für virtuelle Maschinen

Kompatibilität

Beschreibung

ESXi 6.0 und höher

Diese virtuelle Maschine (Hardwareversion 11) ist kompatibel mit VMware ESXi 6.0 und höher.

ESXi 5.5 und höher

Diese virtuelle Maschine (Hardwareversion 10) ist kompatibel mit VMware ESXi 5.5 und höher.

ESXi 5.1 und höher

Diese virtuelle Maschine (Hardwareversion 9) ist kompatibel mit VMware ESXi 5.1 und höher.

ESXi 5.0 und höher

Diese virtuelle Maschine (Hardwareversion 8) ist kompatibel mit VMware ESXi 5.0 und 5.1.

ESX/ESXi 4.x und höher

Diese virtuelle Maschine (Hardwareversion 7) ist kompatibel mit ESX/ ESXi 4.x sowie ESXi 5.0 und 5.1.

ESX/ESXi 3.5 und höher

Diese virtuelle Maschine (Hardwareversion 4) ist kompatibel mit VMware ESX/ESX 3.5. ESX/ESX 4.x und ESXi 5.1. Sie ist auch kompatibel mit VMware Server 1.0 und höher. Sie können keine virtuelle Maschine auf ESXi 5.0 erstellen, die mit ESX/ESXi 3.5 kompatibel ist.

Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation Ihres spezifischen VMware-Produkts.