Virtuelle Maschinen, für die die 3D-Grafikoption aktiviert ist, können einen höheren Arbeitsspeicherverbrauch als andere virtuelle Maschinen haben. Sie können den Arbeitsspeicher-Overhead reduzieren, indem Sie die Konfigurationsdatei (.vmx-Datei) der virtuellen Maschinen bearbeiten und bestimmte Einstellungen für den Arbeitsspeicher deaktivieren. Die Reduzierung des Arbeitsspeicher-Overhead für virtuelle Maschinen kann dazu beitragen, die Anzahl virtueller Maschinen pro Host zu erhöhen.

Vorbereitungen

Stellen Sie sicher, dass die virtuellen Maschinen die Hardwareversion 10 oder höher verwenden.

Prozedur

  1. Schalten Sie die virtuelle Maschine, auf der die 3D-Grafikoption aktiviert ist, aus.
  2. Deaktivieren Sie die Option 3D-Grafik beschleunigen.
  3. Führen Sie ein Upgrade Ihres ESXi-Hosts durch, um die verfügbaren Funktionen der Hardwareversion 10 oder höher zu verwenden.
  4. Legen Sie die maximale Anzeigengröße auf die von Ihnen benötigte Größe fest.
  5. Suchen Sie die Konfigurationsdatei (.vmx) auf der virtuellen Maschine.
  6. Öffnen Sie die Konfigurationsdatei der virtuellen Maschine in einem Texteditor und fügen Sie die Zeile vga.vgaOnly=TRUE hinzu.

    Mit dieser Option werden alle Grafik- und SVGA-Funktionen von Ihrem SVGA-Gerät entfernt, nicht aber die Einstellungen, die im BIOS den Wechsel in den VGA-Modus ermöglichen.

  7. Speichern Sie die Änderungen und schließen Sie den Texteditor.
  8. Schalten Sie die virtuelle Maschine ein und prüfen Sie die Anzeigekonsole.
  9. Überprüfen Sie die Einstellungen für die Arbeitsspeicherreservierung in der vmware.log-Datei.