Ein vCenter HA Cluster besteht aus drei vCenter Server Appliance-Instanzen. Die erste Instanz, die ursprünglich als der aktive Knoten genutzt wird, wird zweimal geklont: als passiver Knoten und als Zeugenknoten. Zusammen bilden die drei Knoten eine Aktiv/Passiv-Failoverlösung.

Die Bereitstellung jedes der Knoten auf einer anderen ESXi-Instanz schützt gegen Hardware-Ausfälle. Das Hinzufügen der drei ESXi-Hosts zu einem DRS-Cluster kann Ihre Umgebung zusätzlich schützen.

Wenn die vCenter HA-Konfiguration abgeschlossen ist, hat nur der aktive Knoten eine aktive Verwaltungsschnittstelle (öffentliche IP). Die drei Knoten kommunizieren über ein privates Netzwerk, das als vCenter HA-Netzwerk bezeichnet wird und als Teil der Konfiguration eingerichtet wird. Der aktive und der passive Knoten replizieren kontinuierlich Daten.

Abbildung 1. vCenter-Cluster mit drei Knoten
Der Cluster mit drei Knoten besteht aus einem aktiven, einem passiven und einem Zeugenknoten. Für die Kommunikation zwischen den drei Knoten wird ein privates Netzwerk verwendet.

Alle drei Knoten sind erforderlich, damit diese Funktion ordnungsgemäß ausgeführt wird. Die folgende Tabelle enthält einen Vergleich der Aufgaben der einzelnen Knoten.

Tabelle 1. vCenter HA-Knoten

Knoten

Beschreibung

Aktiv

  • Führt die aktive vCenter Server Appliance-Instanz aus

  • Verwendet eine öffentliche IP-Adresse für die Verwaltungsschnittstelle

  • Verwendet das vCenter HA-Netzwerk zur Replizierung der Daten zum passiven Knoten.

  • Verwendet das vCenter HA-Netzwerk zur Kommunikation mit dem Zeugenknoten.

Passiv

  • Ist anfangs ein Klon des aktiven Knotens

  • Empfängt kontinuierlich Aktualisierungen vom aktiven Knoten über das vCenter HA-Netzwerk und synchronisiert den Zustand mit dem aktiven Knoten

  • Übernimmt bei einem Fehler automatisch die Rolle des aktiven Knotens

Zeuge

  • Ist ein Lightweight-Klon des aktiven Knotens

  • Stellt ein Quorum für den Schutz vor einer Split-Brain-Situation bereit