Konfigurieren Sie, wie VM Component Protection (VMCP) reagiert, wenn bei einem Datenspeicher ein PDL- oder APD-Fehler auftritt.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Diese Seite kann nur bearbeitet werden, wenn Sie vSphere HA aktiviert haben.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Client zum vSphere HA-Cluster.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfigurieren.
  3. Wählen Sie vSphere Availability aus und klicken Sie auf Bearbeiten.
  4. Klicken Sie auf Fehler und Reaktionen und erweitern Sie entweder Datenspeicher mit PDL oder Datenspeicher mit APD.
  5. Wenn Sie auf Datenspeicher mit PDL klicken, können Sie die VMCP-Fehlerreaktion für diesen Problemtyp festlegen, und zwar entweder Deaktiviert, Ereignisse ausgeben oder VMs ausschalten und neu starten.
  6. Wenn Sie auf Datenspeicher mit APD klicken, können Sie die Reaktion auf VMCP-Fehler für diesen Fehlertyp auf Deaktiviert, Ereignisse ausgeben, VMs ausschalten und neu starten – konservative Neustartrichtlinie oder VMs ausschalten und neu starten – aggressive Neustartrichtlinie festlegen. Darüber hinaus können Sie Reaktion bei Wiederherstellung festlegen. Hierbei wird angegeben, wie viele Minuten VMCP wartet, bevor eine Aktion ausgeführt wird.
  7. Klicken Sie auf OK.

Ergebnisse

Ihre Einstellungen für die VMCP-Fehlerreaktion sind nun wirksam.