Die Kompatibilität der virtuellen Maschine legt die virtuelle Hardware fest, die für die virtuelle Maschine verfügbar ist. Dies entspricht der physischen Hardware, die auf der Hostmaschine zur Verfügung steht. Sie können ein Upgrade der Kompatibilitätsebene vornehmen, um eine virtuelle Maschine mit der neuesten Version von ESXi kompatibel zu machen, die auf dem Host läuft.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Informationen über Versionen und Kompatibilität der Hardware für virtuelle Maschinen finden Sie unter Verwaltung virtueller vSphere-Maschinen.

Voraussetzungen

  • Erstellen Sie eine Sicherung oder einen Snapshot der virtuellen Maschinen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Verwenden von Snapshots zum Verwalten virtueller Maschinen.

  • Aktualisieren Sie VMware Tools. Falls Sie auf virtuellen Maschinen mit Microsoft Windows ein Upgrade der Kompatibilität vor einem Upgrade von VMware Tools durchführen, gehen auf der virtuellen Maschine möglicherweise die Netzwerkeinstellungen verloren.

  • Stellen Sie sicher, dass dem ESXi-Host alle .vmdk-Dateien auf einem VMFS3-, VMFS5- oder NFS-Datenspeicher zur Verfügung stehen.

  • Stellen Sie sicher, dass die virtuelle Maschine auf VMFS3-, VMFS5- oder NFS-Datenspeichern gespeichert ist.

  • Vergewissern Sie sich, dass die Kompatibilitätseinstellungen für die virtuellen Maschinen nicht der letzten unterstützten Version entsprechen.

  • Ermitteln Sie die ESXi-Versionen für die virtuellen Maschinen, mit denen die Kompatibilität hergestellt werden soll. Siehe Verwaltung virtueller vSphere-Maschinen.

Prozedur

  1. Klicken Sie in der VMware Host Client-Bestandsliste auf Virtuelle Maschinen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine virtuelle Maschine in der Liste und wählen Sie Upgrade der VM-Kompatibilität im Popup-Menü aus.
  3. Wählen Sie die neueste unterstützte Version aus und klicken Sie auf Upgrade.