Wenn Sie die Remoteverwaltungssoftware zum Einrichten von ESXi verwenden, müssen Sie möglicherweise die Starteinstellungen für virtuelle Medien konfigurieren.

Vorbereitungen

ESXi Installable und ESXi Embedded dürfen sich nicht auf demselben Host befinden.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Über virtuelle Medien kann ein Remotespeichermedium, wie z. B. eine CD-ROM, ein USB-Massenspeicher, ein ISO-Image und eine Diskette, mit einem Zielserver verbunden werden, der sich an einem beliebigen Ort im Netzwerk befinden kann. Der Zielserver hat Zugriff auf das Remotemedium und kann auf diesem lesen und schreiben, als wäre das Medium an den USB-Anschluss des Servers angeschlossen.

Prozedur

  1. Schließen Sie das Medium am virtuellen Gerät an.

    Wenn Sie beispielsweise einen Server von Dell benutzen, melden Sie sich am Dell Remote Access Controller (DRAC) oder einer ähnlichen Remoteverwaltungsschnittstelle an. Wählen Sie ein physisches Disketten- oder CD-ROM-Laufwerk aus oder geben Sie den Pfad zu einem Disketten- oder CD-ROM-Image an.

  2. Starten Sie den Server neu.
  3. Aktivieren Sie das Menü zur Geräteauswahl, während der Server eingeschaltet wird.

    Abhängig von Ihrer Serverhardware ist dies eine Funktionstaste oder die ENTF-Taste.

  4. Befolgen Sie die Anweisungen zum Auswählen des virtuellen Geräts.

Ergebnisse

Der Server wird einmalig vom konfigurierten Gerät gestartet und wechselt bei anschließenden Starts zur standardmäßigen Startreihenfolge zurück.