Sie können die vollständige Image-Sicherung einer virtuellen Maschine, die eine vCenter Server-Instanz enthält, manuell mit dem Assistenten zum Wiederherstellen einer Sicherung wiederherstellen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Dieser Vorgang beschreibt die Schritte bei Verwendung von vSphere Data Protection 6.1.3. Die Schritte können variieren, wenn Sie eine andere Version von vSphere Data Protection verwenden.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie die vSphere Data Protection-Appliance bereit und konfigurieren Sie sie.

  • Sichern Sie eine virtuelle Maschine durch Ausführung von vCenter Server. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Sichern einer vCenter Server-Umgebung mithilfe von vSphere Data Protection.

  • Verwenden Sie den vSphere Web Client zum Anmelden bei der vCenter Server-Instanz, die Ihre Umgebung verwaltet. Melden Sie sich als der Benutzer mit Administratorrechten an, der während der Konfiguration von vSphere Data Protection verwendet wurde.

  • Stellen Sie sicher, dass die virtuelle Maschine, die Sie wiederherstellen möchten, ausgeschaltet ist.

Prozedur

  1. Klicken Sie auf der Startseite von vSphere Web Client auf vSphere Data Protection.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Wiederherstellen.
  3. (Optional) : Filtern Sie die Sicherungen zum Verfeinern Ihrer Suche.
  4. Wählen Sie eine virtuelle Maschine in der Spalte „Name“ und dann mindestens ein Sicherungselement aus, das Sie wiederherstellen möchten.

    Wenn Sie eine virtuelle Maschine auswählen, können Sie die Liste der durchgeführten Sicherungen für diese virtuelle Maschine sehen.

  5. Klicken Sie auf Wiederherstellen zum Starten des Assistenten zum Wiederherstellen von Sicherungen.
  6. Prüfen Sie auf der Seite zum Auswählen der Sicherung, ob die Liste der Sicherungen korrekt ist, entfernen Sie die Sicherungen, die nicht für die Wiederherstellung verwendet werden sollen, und klicken Sie auf Weiter.
  7. Deaktivieren Sie auf der Seite „Wiederherstellungsoption einstellen“ das Kontrollkästchen Am ursprünglichen Speicherort wiederherstellen, um die Wiederherstellungsoptionen für jede Sicherung festzulegen, die Sie an einem neuen Speicherort wiederherstellen.
  8. Geben Sie den Namen der neuen virtuellen Maschine ein und klicken Sie auf Auswählen, um einen neuen Host für die virtuelle Maschine auszuwählen.
  9. Wählen Sie den Datenspeicher aus, in dem die virtuelle Maschine wiederhergestellt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
  10. (Optional) : Wählen Sie unter Erweiterte Optionen einen neuen Datenspeicher zum Einschalten der virtuellen Maschine nach der Wiederherstellung und zum Neuverbinden der Netzwerkkarte aus.
  11. Klicken Sie auf Weiter.
  12. Überprüfen Sie auf der Seite „Bereit zum Abschließen“ die Übersicht zu Ihren Wiederherstellungsanforderungen und klicken Sie auf Beenden, um die Wiederherstellung zu starten.
    Anmerkung:

    Wenn Sie die Neuverbindung der Netzwerkkarte während der Wiederherstellung ausgewählt haben, stellen Sie sicher, dass die Netzwerkkonfiguration für die neu erstellte virtuelle Maschine korrekt ist. Wenn die Netzwerkkarte (NIC) der neuen virtuellen Maschine dieselbe IP-Adresse wie die ursprüngliche virtuelle Maschine verwendet, führt dies zu Konflikten.

  13. Stellen Sie sicher, dass keine vCenter Server-Dienste ausgeführt werden.
    • Für einen vCenter Server Appliance führen Sie den Befehl service-control --status --all in der Appliance-Shell aus.

    • Für eine auf Windows installierte vCenter Server-Instanz wählen Sie im Startmenü von Windows Systemsteuerung > Verwaltung > Dienste aus.

  14. Führen Sie das Skript vcenter-restore aus, um den Wiederherstellungsvorgang abzuschließen und alle vCenter Server-Dienste zu starten.

    Option

    Aktion

    Für eine vCenter Server Appliance

    Führen Sie das Skript vcenter-restore in der Appliance-Shell aus.

    vcenter-restore -u psc_administrator_username -p psc_administrator_password 

    Für einen unter Windows installierten vCenter Server

    1. Navigieren Sie an der Windows-Eingabeaufforderung zum Skript vcenter-restore.

      Dieses Skript ist standardmäßig unter C:\Program Files\VMware\vCenter Server\ gespeichert.

    2. Führen Sie das Skript vcenter-restore aus.

      vcenter-restore -u psc_administrator_username -p psc_administrator_password  
      Anmerkung:

      Wenn Sie dreimal hintereinander keine Argumente angeben, wird das Skript geschlossen, nachdem Sie darauf hingewiesen wurden, dass die erforderlichen Argumente nicht angegeben wurden.

    psc_administrator_username entspricht hierbei dem vCenter Single Sign-On-Benutzernamen des Administrators. Dieser muss im UPN-Format vorliegen.

  15. Stellen Sie sicher, dass alle vCenter Server-Dienste ausgeführt werden.
    • Für einen als Appliance bereitgestellten vCenter Server Appliance führen Sie den Befehl service-control --status --all in der Appliance-Shell aus.

    • Für einen auf Windows installierten vCenter Server wählen Sie im Startmenü von Windows Systemsteuerung > Verwaltung > Dienste aus.

Ergebnisse

In einem Dialogfeld wird bestätigt, dass der Wiederherstellungsvorgang erfolgreich initiiert wurde. Sie können den Wiederherstellungsfortschritt im Bereich „Kürzlich bearbeitete Aufgaben“ überwachen.