Im Netzwerkfenster werden serverweite Netzwerknutzungsstatistiken angezeigt.

Die Statistiken sind für jedes konfigurierte virtuellen Netzwerkgerät pro Port angeordnet. Statistiken zu physischen Netzwerkadaptern finden Sie in der Tabellenzeile, die dem Port entspricht, mit dem der physische Netzwerkadapter verbunden ist. Statistiken zu einem in einer bestimmten virtuellen Maschine konfigurierten virtuellen Netzwerkadapter finden Sie in der Zeile für den Port, mit dem der virtuelle Netzwerkadapter verbunden ist.

Tabelle 1. Statistiken im Netzwerkfenster

Spalte

Beschreibung

PORT-ID

Port-ID des virtuellen Netzwerkgeräts.

UPLINK

Y bedeutet, dass der zugehörige Port ein Uplink ist. N bedeutet, dass dies nicht der Fall ist.

UP

Y bedeutet, dass die zugehörige Verbindung aktiv ist. N bedeutet, dass dies nicht der Fall ist.

SPEED

Verbindungsgeschwindigkeit in Megabit pro Sekunde.

FDUPLX

Y bedeutet, dass die zugehörige Verbindung im Vollduplexmodus arbeitet. N bedeutet, dass dies nicht der Fall ist.

USED-BY

Portbenutzer des virtuellen Netzwerkgeräts.

DTYP

Typ des virtuellen Netzwerkgeräts. H steht für HUB und S für Switch.

DNAME

Name des virtuellen Netzwerkgeräts.

PKTTX/s

Anzahl an pro Sekunde übertragenen Paketen.

PKTRX/s

Anzahl an pro Sekunde empfangenen Paketen.

MbTX/s

Pro Sekunde übertragene Megabit.

MbRX/s

Pro Sekunde empfangene Megabit.

%DRPTX

Prozentsatz an verlorenen Übertragungspaketen.

%DRPRX

Prozentsatz an verlorenen Empfangspaketen.

TEAM-PNIC

Name der physischen Netzwerkkarte, die für den Team-Uplink verwendet wird.

PKTTXMUL/s

Anzahl an übertragenen Multicast-Paketen pro Sekunde.

PKTRXMUL/s

Anzahl an empfangenen Multicast-Paketen pro Sekunde.

PKTTXBRD/s

Anzahl an übertragenen Broadcast-Paketen pro Sekunde.

PKTRXBRD/s

Anzahl an empfangenen Broadcast-Paketen pro Sekunde.

Die folgende Tabelle zeigt die interaktiven Befehle, die Sie im Netzwerkfenster verwenden können.

Tabelle 2. Interaktive Befehle im Netzwerkfenster

Befehl

Beschreibung

T

Sortiert nach der Spalte Mb Tx.

R

Sortiert nach der Spalte Mb Rx.

t

Sortiert nach der Spalte Packets Tx.

r

Sortiert nach der Spalte Packets Rx.

N

Sortiert nach der Spalte PORT-ID. Dies ist die Standardeinstellung für die Sortierreihenfolge.

L

Ändert die angezeigte Länge der Spalte DNAME.