Sie können Bestandslistenobjekte überwachen, indem Sie Alarme für sie einrichten. Wählen Sie zum Einrichten eines Alarms den Typ des zu überwachenden Bestandslistenobjekts aus, legen Sie fest, wann und für wie lange der Alarm ausgelöst wird, und definieren Sie die Aktionen, die beim Auslösen des Alarms ausgeführt werden. Alarme definieren Sie im Assistenten für die Alarmdefinition. Auf den Assistenten für die Alarmdefinition greifen Sie auf der Registerkarte Überwachen unter Probleme zu.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Beim Erstellen eines Alarms wählen Sie den Alarmtyp, den Typ des Bestandslistenobjekts und den Aktivitätstyp, der den Alarm auslöst. Folgende Aktivitäten können einen Alarm auslösen:

  • Eine bestimmte Bedingung oder ein Zustand des Bestandslistenobjekts.

  • Ein Ereignis, das für das Objekt auftritt.

Die Optionen auf der Seite „Auslöser“ (auf der Seite „Allgemein“ im Assistenten für die Alarmdefinition) variieren in Abhängigkeit vom Aktivitätstyp, den Sie für die Überwachung auswählen.

Nach der Definition der Auslöser definieren Sie die Aktionen, die vom Auslöser ausgeführt werden.

Voraussetzungen

Melden Sie sich beim vSphere Web Client an.

Erforderliche Berechtigung: Alarme > Alarm erstellen oder Alarme > Alarm ändern