Im Speichergerätefenster werden serverweite Speichernutzungsstatistiken angezeigt.

Die Informationen werden standardmäßig pro Speichergerät gruppiert. Darüber hinaus können Sie die Statistiken pro Pfad, World oder Partition gruppieren.

Tabelle 1. Statistiken im Speichergerätefenster

Spalte

Beschreibung

DEVICE

Name des Speichergeräts.

PATH

Pfadname. Dieser Name ist nur sichtbar, wenn das zugehörige Gerät auf Pfade erweitert ist. Siehe hierzu den interaktiven Befehl p in 2.

WORLD

World-ID. Diese ID ist nur sichtbar, wenn das zugehörige Gerät auf Worlds erweitert ist. Siehe hierzu den interaktiven Befehl e in 2. Die World-Statistiken werden pro World und pro Gerät angezeigt.

PARTITION

Partitions-ID. Diese ID ist nur sichtbar, wenn das zugehörige Gerät auf Partitionen erweitert ist. Siehe hierzu den interaktiven Befehl t in 2.

NPH

Anzahl an Pfaden.

NWD

Anzahl an Worlds.

NPN

Anzahl an Partitionen.

SHARES

Anzahl an Anteilen. Diese Statistik betrifft ausschließlich Worlds.

BLKSZ

Blockgröße in Byte.

NUMBLKS

Anzahl an Blöcken des Geräts.

DQLEN

Aktuelle Gerätewarteschlangentiefe des Speichergeräts.

WQLEN

Warteschlangentiefe der World. Die zulässige Höchstzahl an verfügbaren, aktiven Befehlen des ESXi-VMkernels für die World. Dieser Höchstwert für die World versteht sich pro Gerät. Er gilt nur, wenn das zugehörige Gerät auf Worlds erweitert ist.

ACTV

Anzahl an derzeit aktiven Befehlen im ESXi-VMkernel. Diese Statistik gilt nur für Worlds und Geräte.

QUED

Anzahl an Befehlen im ESXi-VMkernel, die sich derzeit in der Warteschlange befinden. Diese Statistik gilt nur für Worlds und Geräte.

%USD

Prozentsatz der Warteschlangentiefe, die durch aktive Befehle des ESXi-VMkernels verwendet wird. Diese Statistik gilt nur für Worlds und Geräte.

LOAD

Verhältnis der aktiven Befehle des ESXi-VMkernels zuzüglich der in der Warteschlange befindlichen Befehle des ESXi-VMkernels zur Warteschlangentiefe. Diese Statistik gilt nur für Worlds und Geräte.

CMDS/s

Anzahl an pro Sekunde ausgegebenen Befehlen.

READS/s

Anzahl an pro Sekunde ausgegebenen Lesebefehlen.

WRITES/s

Anzahl an pro Sekunde ausgegebenen Schreibbefehlen.

MBREAD/s

Pro Sekunde gelesene Megabyte.

MBWRTN/s

Pro Sekunde geschriebene Megabyte.

DAVG/cmd

Durchschnittliche Gerätelatenz pro Befehl, in Millisekunden.

KAVG/cmd

Durchschnittliche Latenz des ESXi-VMkernels pro Befehl, in Millisekunden.

GAVG/cmd

Durchschnittliche Latenz des Gastbetriebssystems pro Befehl, in Millisekunden.

QAVG/cmd

Durchschnittliche Warteschlangenlatenz pro Befehl, in Millisekunden.

DAVG/rd

Durchschnittliche Gerätelatenz pro Lesevorgang, in Millisekunden.

KAVG/rd

Durchschnittliche Latenz des ESXi-VMkernels pro Lesevorgang, in Millisekunden.

GAVG/rd

Durchschnittliche Latenz des Gastbetriebssystems pro Lesevorgang, in Millisekunden.

QAVG/rd

Durchschnittliche Warteschlangenlatenz pro Lesevorgang, in Millisekunden.

DAVG/wr

Durchschnittliche Gerätelatenz pro Schreibvorgang, in Millisekunden.

KAVG/wr

Durchschnittliche Latenz des ESXi-VMkernels pro Schreibvorgang, in Millisekunden.

GAVG/wr

Durchschnittliche Latenz des Gastbetriebssystems pro Schreibvorgang, in Millisekunden.

QAVG/wr

Durchschnittliche Warteschlangenlatenz pro Schreibvorgang, in Millisekunden.

ABRTS/s

Anzahl an pro Sekunde abgebrochenen Befehlen.

RESETS/s

Anzahl an pro Sekunde zurückgesetzten Befehlen.

PAECMD/s

Anzahl an PAE-Befehlen pro Sekunde. Diese Statistik gilt nur für Pfade.

PAECP/s

Anzahl an PAE-Kopien pro Sekunde. Diese Statistik gilt nur für Pfade.

SPLTCMD/s

Anzahl an split-Befehlen pro Sekunde. Diese Statistik gilt nur für Pfade.

SPLTCP/s

Anzahl an split-Kopien pro Sekunde. Diese Statistik gilt nur für Pfade.

Die folgende Tabelle zeigt die interaktiven Befehle, die Sie im Speichergerätbereich verwenden können.

Tabelle 2. Interaktive Befehle im Speichergerätefenster

Befehl

Beschreibung

e

Erweitern oder Ausblenden der Speicher-World-Statistiken. Dieser Befehl ermöglicht die Anzeige von Nutzungsstatistiken zu Speicherressourcen, die in einzelne Worlds eines erweiterten Speichergeräts unterteilt sind. Der Benutzer wird zur Eingabe des Gerätenamens aufgefordert. Die Statistiken werden pro World und pro Gerät angezeigt.

P

Erweitern oder Ausblenden der Speicherpfadstatistiken. Dieser Befehl ermöglicht die Anzeige von Nutzungsstatistiken zu Speicherressourcen, die in einzelne Pfade eines erweiterten Speichergeräts unterteilt sind. Der Benutzer wird zur Eingabe des Gerätenamens aufgefordert.

t

Erweitern oder Ausblenden der Speicherpartitionsstatistiken. Dieser Befehl ermöglicht die Anzeige von Nutzungsstatistiken zu Speicherressourcen, die in einzelne Partitionen eines erweiterten Speichergeräts unterteilt sind. Der Benutzer wird zur Eingabe des Gerätenamens aufgefordert.

r

Sortiert nach der Spalte READS/s.

w

Sortiert nach der Spalte WRITES/s.

R

Sortiert nach der Spalte MBREAD/s.

T

Sortiert nach der Spalte MBWRTN.

N

Sortiert zuerst nach der Spalte DEVICE, anschließend nach der Spalte PATH, WORLD und zuletzt nach der Spalte PARTITION. Dies ist die Standardeinstellung für die Sortierreihenfolge.

L

Ändert die angezeigte Länge der Spalte DEVICE.