Sie können ein Leistungsdiagramm anpassen, indem Sie die zu überwachenden Objekte, die einzuschließenden Leistungsindikatoren, den Zeitraum und den Diagrammtyp festlegen. Sie können vorkonfigurierte Diagrammansichten anpassen und Diagrammansichten erstellen.

Prozedur

  1. Wählen Sie ein Bestandslistenobjekt im vSphere Web Client aus.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Überwachen und dann auf Leistung.
  3. Klicken Sie auf Erweitert.
  4. Klicken Sie auf Diagrammoptionen.
  5. Wählen Sie unter „Diagrammmetriken“ eine Metrikgruppe für das Diagramm aus.
  6. Wählen Sie einen Zeitraum für die Metrikgruppe aus.

    Zeitraumoptionen werden erst aktiv, wenn Sie Benutzerdefiniertes Intervall im Menü Zeitspanne auswählen.

    Wenn Sie Benutzerdefiniertes Intervall auswählen, führen Sie eine der folgenden Aktionen aus.

    • Wählen Sie Letzte und legen Sie für den Überwachungszeitraum des Objekts die Anzahl an Stunden, Tagen, Wochen oder Monaten fest.

    • Wählen Sie Von und wählen Sie das Start- und das Enddatum aus.

    Sie können auch die Optionen für den Zeitraum anpassen, indem Sie das Erfassungsintervall einstellen.

  7. Wählen Sie unter „Zielobjekte“ die im Diagramm anzuzeigenden Bestandslistenobjekte aus.

    Die Objekte können ebenfalls über die Schaltflächen Alle oder Keine angegeben werden.

  8. Wählen Sie einen Diagrammtyp aus.

    Beachten Sie Folgendes, wenn Sie die Option für gestapelte Diagramme auswählen.

    • In der Liste der Metriken kann nur ein Element ausgewählt werden.

    • Gestapelte Diagramme für jede einzelne virtuelle Maschine stehen nur für Hosts zur Verfügung.

    • Um Informationen über die Leistungsindikatorfunktion und darüber anzuzeigen, ob die ausgewählte Metrik für Diagramme (pro virtueller Maschine) gestapelt werden können, klicken Sie auf den Namen der Leistungsindikatorbeschreibung.

  9. Wählen Sie unter Leistungsindikatoren die im Diagramm anzuzeigenden Datenindikatoren aus.

    Sie können Leistungsindikatoren auch mithilfe der Schaltflächen Alle oder Keine angeben. Die Schaltfläche Alle ist inaktiv, wenn für die entsprechende Metrikgruppe mehr als zwei unterschiedliche Zählereinheiten vorhanden sind.

  10. Klicken Sie auf OK.