Sie können auf der Seite „Auslöser“ die Ereignisse, Status oder Bedingungen festlegen, die den Alarm auslösen. Wenn Sie auf der Seite „Allgemein“ des Alarmdefinitionsassistenten einen Auslöser für einen Alarm ausgewählt haben, der ein bestimmtes Ereignis eines Bestandslistenobjekts ist, gehen Sie wie folgt vor.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Die auf der Seite „Allgemein“ des Assistenten für die Alarmdefinition ausgewählte Option legt fest, welche Optionen auf der Seite „Auslöser“ zur Verfügung stehen. Eine Alarmdefinition muss mindestens einen Auslöser enthalten, damit sie gespeichert werden kann.

Informationen über die Definition von Auslösern für einen bedingungsbasierten Alarm finden Sie unter Angeben, wie ein bedingungs- oder statusbasierter Alarm ausgelöst wird.

Sie können mehrere Auslöser hinzufügen und wählen, ob der Alarm ausgelöst wird, wenn einer oder alle aktiv sind.

Voraussetzungen

  • Erforderliche Berechtigung: Alarme > Alarm erstellen oder Alarme > Alarm ändern

Prozedur

  1. Wählen Sie den Auslöser aus, den Sie ändern möchten, oder klicken Sie auf das Symbol Hinzufügen, um einen Auslöser hinzuzufügen.
  2. Klicken Sie auf die Spalte Ereignis und wählen Sie eine Option aus dem Dropdown-Menü aus.
  3. Klicken Sie auf die Spalte Status und wählen Sie eine Option aus dem Dropdown-Menü aus.
  4. (Optional) : Konfigurieren Sie zusätzliche Bedingungen, die eintreten müssen, bevor der Alarm auslöst.
    1. Klicken Sie auf das Symbol Hinzufügen, um ein Argument hinzuzufügen.
    2. Klicken Sie in die Spalte Argument und wählen Sie eine Option aus dem Dropdown-Menü aus.
    3. Klicken Sie auf die Spalte Operator und wählen Sie eine Option aus dem Dropdown-Menü aus.
    4. Klicken Sie in die Spalte Wert und geben Sie einen Wert im Textfeld ein.

      Sie können mehrere Argumente hinzufügen.

  5. Klicken Sie auf Weiter.

Ergebnisse

Sie haben Alarmauslöser ausgewählt und konfiguriert.

Nächste Maßnahme

Konfigurieren Sie die Aktionen, die dem Auslösen des Alarms folgen.