Sie können ein SAN-basierendes VMFS-Volume zum Startlaufwerk einer virtuellen Maschine machen.

Das Starten von einem SAN ist komplex. Probleme, die in physischen Umgebungen auftreten, treten auch in virtuellen Umgebungen auf. Weitere allgemeine Informationen zum Starten über ein SAN finden Sie unter vSphere-Speicher.

Befolgen Sie diese Richtlinien, wenn Sie ein SAN-basierendes VMFS-Volume als Startlaufwerk einer virtuellen Maschine festlegen:

  • Beachten Sie die empfohlenen Vorgehensweisen für das Starten über ein SAN im folgenden Knowledgebase-Artikel von Microsoft: http://support.microsoft.com/kb/305547/de.

  • Verwenden Sie StorPort LSI Logic-Treiber an Stelle von SCSIport-Treibern, wenn Sie den Microsoft Cluster Service für Windows Server 2003- oder 2008-Gastbetriebssysteme verwenden.

  • Testen Sie die Konfigurationen von Clustern in verschiedenen Failover-Szenarien, bevor Sie sie in Produktionsumgebungen einsetzen.