MAC-Adressen werden auf Schicht 2 (Sicherungsschicht) des Netzwerkprotokoll-Stacks zum Übertragen von Frames an den Empfänger verwendet. In vSphere generiert vCenter Server MAC-Adressen für Adapter der virtuellen Maschine und für VMkernel-Adapter. Sie können aber auch manuell Adressen zuweisen.

Jedem Hersteller von Netzwerkadaptern wird ein eindeutiges, drei Byte großes Präfix zugewiesen, das als OUI(Organizationally Unique Identifier, eindeutiger Bezeichner für Organisationen) genannt wird und das der Hersteller zur Generierung eindeutiger MAC-Adressen verwenden kann.

VMware unterstützt mehrere Adresszuteilungsmechanismen mit jeweils einem separaten OUI:

  • Generierte MAC-Adressen

    • Von vCenter Server zugewiesen

    • Vom ESXi-Host zugewiesen

  • Manuell festgelegte MAC-Adressen

  • Für ältere virtuelle Maschinen generiert (wird jedoch bei ESXi nicht mehr verwendet)

Wenn Sie den Netzwerkadapter einer ausgeschalteten virtuellen Maschine neu konfigurieren, zum Beispiel durch das Ändern des automatischen MAC-Adressen-Zuteilungstyps oder durch das Festlegen einer statischen MAC-Adresse, löst vCenter Server alle MAC-Adressenkonflikte, bevor die Adapterneukonfiguration übernommen wird.