Ein ESXi-Host generiert die MAC-Adresse für einen VM-Adapter, wenn der Host nicht mit vCenter Server verbunden ist. Solche Adressen haben einen separaten VMware-OUI zur Vermeidung von Konflikten.

Der ESXi-Host generiert die MAC-Adresse für einen VM-Adapter in einem der folgenden Fälle:

  • Der Host ist mit vCenter Server verbunden.

  • Die Konfigurationsdatei der virtuellen Maschine enthält keine MAC-Adresse und Informationen zum Zuteilungstyp für MAC-Adressen.

MAC-Adressformat

Der Host generiert MAC-Adressen, die aus dem VMware-OUI 00:0C:29 und mindestens den letzten drei Oktetten im Hexadezimalformat der UUID der virtuellen Maschine bestehen. Die UUID der virtuellen Maschine basiert auf einem Hash, der unter Verwendung der UUID der physischen ESXi-Maschine und des Pfads zur Konfigurationsdatei (.vmx) der virtuellen Maschine berechnet wird.

Verhindern von MAC-Adressenkonflikten

Alle MAC-Adressen, die Netzwerkadaptern von ausgeführten oder angehaltenen virtuellen Maschinen auf einem bestimmten physischen Computer zugewiesen wurden, werden bezüglich Konflikten nachverfolgt.

Wenn Sie eine virtuelle Maschine mit einer hostgenerierten MAC-Adresse von einem vCenter Server zum anderen importieren, wählen Sie die Option Ich habe sie kopiert, wenn Sie die virtuelle Maschine einschalten, um die Adresse zu regenerieren und mögliche Konflikte auf dem Ziel-vCenter Server oder zwischen den vCenter Server-Systemen zu vermeiden.