In einer IPv4-Bereitstellung von vSphere 6.5, die aus einem installierten oder aktualisierten vCenter Server und aktualisierten ESXi besteht, konfigurieren Sie ESXi und vCenter Server für eine reine IPv6-Verwaltungsverbindung, indem Sie IPv6 auf den bereitgestellten Knoten aktivieren und diese erneut verbinden.

Voraussetzungen

  • Überprüfen Sie, dass die Netzwerkinfrastruktur Pv6-Konnektivität für die ESXi-Hosts, vCenter Server und ggf. die externe Datenbank bereitstellt.

  • Überprüfen Sie, dass die IPv6-Adressen für vCenter Server, die ESXi-Hosts und die externe Datenbank (falls verwendet) vollständig qualifizierten Domänennamen (FQDNs) auf dem DNS-Server zugewiesen sind.

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie Version 6.x von vCenter Server installiert oder ein Upgrade darauf durchgeführt haben. Weitere Hinweise finden Sie in der Dokumentation Installation und Einrichtung von vCenter Server und vSphere-Upgrade.

  • Vergewissern Sie sich, dass für alle ESXi-Hosts ein Upgrade auf Version 6.x durchgeführt wurde. Informationen hierzu finden Sie in der vSphere-Upgrade-Dokumentation.

Prozedur

  1. Trennen Sie im vSphere Web Client die Hosts vom vCenter Server.
  2. Konfigurieren Sie jeden ESXi-Host als reinen IPv6-Knoten.
    1. Öffnen Sie eine SSH-Verbindung und melden Sie sich beim ESXi-Host an.
    2. Führen Sie den folgenden Befehl aus:
      esxcli network ip interface ipv6 set -i vmk0 -e true
    3. Weisen Sie dem Verwaltungsnetzwerk eine IPv6-Adresse zu.

      Adresszuweisungsoption

      Beschreibung

      Statische Adresszuweisung

      1. Öffnen Sie eine SSH-Verbindung und melden Sie sich beim ESXi-Host an.

      2. Legen Sie eine statische IPv6-Adresse für das Verwaltungsnetzwerk vmk0 fest, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

        esxcli network ip interface ipv6 address add -I IPv6_address -i vmk0
      3. Legen Sie das Standard-Gateway für das Verwaltungsnetzwerk vmk0 fest, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

        esxcli network ip interface ipv6 set -i vmk0 -g default_gateway_IPv6_address
      4. Fügen Sie einen DNS-Server hinzu, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

        esxcli network ip dns server add -s DNS_server_IPv6_address

      Automatische Adresszuweisung mit DHCPv6

      1. Öffnen Sie eine SSH-Verbindung und melden Sie sich beim ESXi-Host an.

      2. Aktivieren Sie DHCPv6 für das Verwaltungsnetzwerk vmk0, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

        esxcli network ip interface ipv6 -i vmk0 -enable-dhcpv6 = true
      3. Aktivieren Sie „IPv6-Router angekündigt“ für das Verwaltungsnetzwerk vmk0, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

        esxcli network ip interface ipv6 set -i vmk0 -enable-router-adv =true
      4. Fügen Sie einen DNS-Server hinzu oder verwenden Sie die durch DHCPv6 veröffentlichte DNS-Einstellung, indem Sie einen der folgenden Befehle ausführen:

        esxcli network ip dns server add -s DNS_server_IPv6_address
        esxcli network ip interface ipv6 set -i vmk0 --peer-dns=true
  3. Deaktivieren der IPv4-Konfiguration für das Verwaltungsnetzwerk
    1. Öffnen Sie eine SSH-Verbindung und melden Sie sich beim ESXi-Host an.
    2. Führen Sie den folgenden Befehl aus:
      esxcli network ip interface ipv4 set -i vmk0 --type=none
  4. Wenn vCenter Server eine externe Datenbank verwendet, konfigurieren Sie die Datenbank als IPv6-Knoten.
  5. Konfigurieren Sie vCenter Server als reinen IPv6-Knoten und starten Sie ihn neu.
  6. Deaktivieren Sie IPv4 auf dem Datenbankserver.
  7. Fügen Sie im vSphere Web Client die Hosts zur Bestandsliste hinzu.
  8. Deaktivieren Sie IPv4 in der Netzwerkinfrastruktur.