Die gemeinsame Arbeitsspeichernutzung ist eine proprietäre ESXi-Technik, die zu einer größeren Arbeitsspeicherdichte auf einem Host beitragen kann.

Die gemeinsame Arbeitsspeichernutzung stützt sich auf die Beobachtung, dass mehrere virtuelle Maschinen möglicherweise Instanzen des gleichen Gastbetriebssystems ausführen. Auf diesen virtuellen Maschinen können die gleichen Anwendungen oder Komponenten geladen sein, oder sie können gemeinsame Daten enthalten. In einem solchen Fall wendet der Host eine proprietäre Technik für die transparente gemeinsame Nutzung von Arbeitsspeicherseiten an, um redundante Kopien von Arbeitsspeicherseiten zu eliminieren. Durch die gemeinsame Arbeitsspeichernutzung ist der Arbeitsspeicherverbrauch durch die Arbeitslast einer virtuellen Maschine oftmals geringer als bei der Ausführung auf physischen Maschinen. Folglich kann eine höhere Überbelegung effizient unterstützt werden. Die Menge an Arbeitsspeicher, die durch die gemeinsame Arbeitsspeichernutzung gespart wird, hängt davon ab, ob die Arbeitslast aus nahezu identischen Maschinen besteht, in welchem Fall mehr Arbeitsspeicher freigegeben werden kann. Bei größeren Unterschieden bei der Arbeitslast wird möglicherweise nur ein geringerer Prozentsatz an Arbeitsspeicher eingespart.

Anmerkung:

Aufgrund von Sicherheitsbedenken ist die transparente gemeinsamen Nutzung von Arbeitsspeicherseiten zwischen virtuellen Maschinen standardmäßig deaktiviert und die gemeinsame Nutzung von Speicherseiten ist auf die gemeinsame Arbeitsspeichernutzung zwischen virtuellen Maschinen beschränkt. Die gemeinsame Nutzung von Arbeitsspeicherseiten erfolgt nicht zwischen virtuellen Maschinen, sondern nur innerhalb einer virtuellen Maschine. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Gemeinsame Arbeitsspeichernutzung durch mehrere virtuelle Maschinen.