Durch die Verwendung von Affinitätsregeln können Sie die Platzierung von virtuellen Maschinen auf Hosts innerhalb eines Clusters steuern.

Sie können zwei Typen von Regeln erstellen.

  • Werden verwendet, um die Affinität oder Anti-Affinität zwischen einer Gruppe virtueller Maschinen und einer Gruppe von Hosts anzugeben. Eine Affinitätsregel legt fest, dass die Mitglieder einer ausgewählten VM-DRS-Gruppe auf den Mitgliedern einer bestimmten Host-DRS-Gruppe ausgeführt werden können bzw. müssen. Eine Anti-Affinitätsregel legt fest, dass die Mitglieder einer ausgewählten VM-DRS-Gruppe nicht auf den Mitgliedern einer bestimmten Host-DRS-Gruppe ausgeführt werden können.

    Weitere Informationen über das Erstellen und Verwenden dieses Regeltyps finden Sie unter VM-Host-Affinitätsregeln.

  • Werden verwendet, um die Affinität bzw. die Anti-Affinität zwischen individuellen virtuellen Maschinen anzugeben. Eine Regel, die die Affinität angibt, führt dazu, dass DRS versucht, die angegebenen virtuellen Maschinen auf demselben Host zusammenzuhalten, z. B. aus Leistungsgründen. Mit einer Anti-Affinitätsregel versucht DRS, die angegebenen virtuellen Maschinen voneinander zu trennen, damit beispielsweise beim Auftreten eines Problems auf einem Host nicht beide virtuellen Maschinen verloren gehen.

    Weitere Informationen über das Erstellen und Verwenden dieses Regeltyps finden Sie unter VM-VM-Affinitätsregeln.

Wird eine Affinitätsregel hinzugefügt oder bearbeitet und der aktuelle Status des Clusters steht in Widerspruch zur Regel, wird das System weiterhin ausgeführt und versuchen, die Regelverletzung zu korrigieren. Bei manuellen und teilautomatisierten DRS-Clustern werden die Migrationsempfehlungen, die sowohl auf die Erfüllung der Regel als auch auf dem Lastausgleich basieren, zur Genehmigung präsentiert. Sie müssen die Regeln zwar nicht erfüllen, jedoch bleiben die zugehörigen Empfehlungen solange bestehen, bis die Regeln erfüllt sind.

Um zu prüfen, ob gegen aktivierte Affinitätsregeln verstoßen wird und dies nicht von DRS korrigiert werden kann, wählen Sie die Registerkarte DRS des Clusters aus und klicken Sie auf Fehler. Alle Regeln, die verletzt werden, weisen einen entsprechenden Fehler auf dieser Seite auf. Der Fehler gibt an, warum DRS die jeweilige Regel nicht einhalten kann. Regelverletzungen generieren auch Protokollierungsereignisse.

Anmerkung:

VM-VM- und VM-Host-Affinitätsregeln unterscheiden sich von den CPU-Affinitätsregeln eines einzelnen Hosts.