Wenn Sie eine verschlüsselte virtuelle Maschine über den vSphere Web Client erstellen, werden alle virtuellen Festplatten, die Sie während der Erstellung der virtuellen Maschine hinzufügen, verschlüsselt. Sie können verschlüsselte virtuelle Festplatten mithilfe der Option VM-Speicherrichtlinie bearbeiten entschlüsseln.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Anmerkung:

Eine verschlüsselte virtuelle Maschine kann nicht verschlüsselte virtuelle Festplatten enthalten. Eine nicht verschlüsselte virtuelle Maschine kann jedoch keine verschlüsselten virtuellen Festplatten enthalten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Verschlüsseln von virtuellen Festplatten.

In dieser Aufgabe wird erläutert, wie Sie die Verschlüsselungsrichtlinie anhand von Speicherrichtlinien ändern. Sie können auch das Menü Einstellungen bearbeiten verwenden, um diese Änderung vorzunehmen.

Voraussetzungen

Sie benötigen die Berechtigung Verschlüsselungsvorgänge > Verschlüsselungsrichtlinien verwalten.

Prozedur

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die virtuelle Maschine im vSphere Web Client und wählen Sie VM-Richtlinien > VM-Speicherrichtlinie bearbeiten aus.
  2. Wählen Sie die Festplatte aus, für die Sie die Speicherrichtlinie ändern möchten, und wählen Sie die gewünschte Richtlinie (z. B. „Datastore Default“) aus.