Aktivieren Sie den Sperrmodus, damit alle Konfigurationsänderungen vCenter Server durchlaufen müssen. vSphere 6.0 und höher unterstützt den normalen Sperrmodus und den strengen Sperrmodus.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Wenn Sie den direkten Zugriff auf einen Host vollständig unterbinden möchten, können Sie den strengen Sperrmodus auswählen. Im strengen Sperrmodus ist der Zugriff auf einen Host nicht möglich, falls vCenter Server nicht verfügbar ist und SSH und die ESXi Shell deaktiviert sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Verhalten im Sperrmodus.

Prozedur

  1. Navigieren Sie zum Host im Navigator von vSphere Web Client.
  2. Klicken Sie auf Konfigurieren.
  3. Klicken Sie unter „System“ auf Sicherheitsprofil.
  4. Klicken Sie im Bereich „Sperrmodus“ auf Bearbeiten.
  5. Klicken Sie auf Sperrmodus und wählen Sie eine der Optionen für den Sperrmodus aus.

    Option

    Beschreibung

    Normal

    Der Zugriff auf den Host ist über vCenter Server möglich. Nur Benutzer in der Liste „Ausnahme für Benutzer“ und mit Administratorrechten können sich bei der Benutzerschnittstelle der direkten Konsole (Direct Console User Interface, DCUI) anmelden. Falls SSH oder die ESXi Shell aktiviert ist, könnte der Zugriff möglich sein.

    Streng

    Der Zugriff auf den Host ist nur über vCenter Server möglich. Falls SSH oder die ESXi Shell aktiviert ist, ist die Ausführung von Sitzungen für Konten über die erweiterte Option DCUI.Access und für Benutzerausnahmekonten mit Administratorrechten weiterhin möglich. Alle anderen Sitzungen werden beendet.

  6. Klicken Sie auf OK.