Der Promiscuous-Modus deaktiviert jegliche Empfangsfilterung, die der Adapter der virtuellen Maschine ausführt, sodass das Gastbetriebssystem den gesamten Datenverkehr aus dem Netzwerk empfängt. Standardmäßig kann der Adapter der virtuellen Maschine nicht im Promiscuous-Modus betrieben werden.

Der Promiscuous-Modus kann zwar für die Nachverfolgung von Netzwerkaktivitäten nützlich sein, aber er ist ein unsicherer Betriebsmodus, da jeder Adapter im Promiscuous-Modus Zugriff auf alle Pakete hat, selbst wenn manche Pakete nur für einen spezifischen Netzwerkadapter bestimmt sind. Das bedeutet, dass ein Administrator oder Root-Benutzer in einer virtuellen Maschine rein theoretisch den Datenverkehr, der für andere Gast- oder Hostbetriebssysteme bestimmt ist, einsehen kann.

Informationen zum Konfigurieren des VM-Adapters für den Promiscuous-Modus finden Sie in der Dokumentation zu vSphere-Netzwerk.

Anmerkung:

Unter bestimmten Umständen ist es notwendig, für einen Standard-Switch oder einen verteilten virtuellen Switch den Promiscuous-Modus zu konfigurieren, zum Beispiel wenn Sie eine Software zur Netzwerkeinbruchserkennung oder einen Paket-Sniffer verwenden.