Mithilfe der Benutzerschnittstelle der direkten Konsole (DCUI) können Sie lokal unter Verwendung textbasierter Menüs mit dem Hosts interagieren. Wägen Sie sorgfältig ab, ob die Sicherheitsanforderungen Ihrer Umgebung die Benutzerschnittstelle der direkten Konsole unterstützen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Sie können die Benutzerschnittstelle der direkten Konsole verwenden, um den lokalen und den Remotezugriff auf die ESXi Shell zu ermöglichen.

Anmerkung:

Änderungen am Host, die mit der Benutzerschnittstelle der direkten Konsole, dem vSphere Web Client, ESXCLI oder anderen Verwaltungs-Tools vorgenommen wurden, werden stündlich oder beim ordnungsgemäßen Herunterfahren des Systems dauerhaft gespeichert. Änderungen können verlorengehen, falls der Host ausfällt, bevor sie festgeschrieben wurden.

Prozedur

  1. Drücken Sie in Direct Console User Interface die Taste F2, um das Menü für die Systemanpassung aufzurufen.
  2. Wählen Sie Fehlerbehebungsoptionen und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Wählen Sie im Menü „Optionen für den Fehlerbehebungsmodus“ einen Dienst aus, der aktiviert werden soll.
    • Aktivieren von ESXi Shell

    • Aktivieren von SSH

  4. Drücken Sie die Eingabetaste, um den Dienst zu starten.
  5. Drücken Sie die Esc-Taste wiederholt, bis Sie zurück zum Hauptmenü der Benutzerschnittstelle der direkten Konsole gelangt sind.

Nächste Maßnahme

Legen Sie die Zeitüberschreitungswerte für die Verfügbarkeits- und Leerlaufzeiten der ESXi Shell fest. Siehe Erstellen einer Zeitüberschreitung für die ESXi Shell-Verfügbarkeit in der Benutzerschnittstelle der direkten Konsole und Erstellen einer Zeitüberschreitung für ESXi Shell-Sitzungen im Leerlauf.