Globale Rechte steuern globale Aufgaben im Zusammenhang mit Aufgaben, Skripts und Erweiterungen.

Sie können dieses Recht auf verschiedenen Ebenen in der Hierarchie festlegen. Wenn Sie beispielsweise ein Recht auf der Ordnerebene festgelegt haben, können Sie das Recht an ein oder mehrere Objekte innerhalb des Ordners weitergeben. Die in der Required On-Spalte aufgelisteten Objekte müssen, auf direkte oder geerbte Art und Weise, über das Recht verfügen.

Tabelle 1. Globale Rechte

Rechtename

Beschreibung

Erforderlich bei

Global > Als vCenter Server agieren

Ermöglicht die Vorbereitung oder Initiierung eines vMotion-Sendevorgangs bzw. eines vMotion-Empfangsvorgangs.

Root-vCenter Server

Global > Aufgabe abbrechen

Ermöglicht den Abbruch einer ausgeführten oder in der Warteschlange abgelegten Aufgabe.

Bestandslistenobjekt mit Bezug zur Aufgabe

Global > Kapazitätsplanung

Ermöglicht die Aktivierung der Verwendung der Kapazitätsplanung für eine geplante Konsolidierung von physischen Maschinen in virtuelle Maschinen.

Root-vCenter Server

Global > Diagnose

Ermöglicht den Abruf einer Liste von Diagnosedateien, Protokollheader, Binärdateien oder Diagnosepaketen.

Um Sicherheitsverstöße zu verhindern, beschränken Sie diese Berechtigungen für die vCenter Server-Administratorrolle.

Root-vCenter Server

Global > Methoden deaktivieren

Ermöglicht Servern für vCenter Server-Erweiterungen das Deaktivieren bestimmter Vorgänge für Objekte, die von vCenter Server verwaltet werden.

Root-vCenter Server

Global > Methoden aktivieren

Ermöglicht Servern für vCenter Server-Erweiterungen das Aktivieren bestimmter Vorgänge für Objekte, die von vCenter Server verwaltet werden.

Root-vCenter Server

Global > Global-Tag

Ermöglicht das Hinzufügen oder Entfernen von Global-Tags.

Root-Host oder vCenter Server

Global > Zustand

Ermöglicht das Anzeigen des Status der vCenter Server-Komponenten.

Root-vCenter Server

Global > Lizenzen

Ermöglicht das Anzeigen installierter Lizenzen und das Hinzufügen bzw. Entfernen von Lizenzen.

Root-Host oder vCenter Server

Global > Ereignis protokollieren

Ermöglicht das Protokollieren eines benutzerdefinierten Ereignisses für ein bestimmtes verwaltetes Element.

Beliebiges Objekt

Global > Benutzerdefinierte Attribute verwalten

Ermöglicht das Hinzufügen, Entfernen oder Umbenennen von benutzerdefinierten Felddefinitionen.

Root-vCenter Server

Global > Proxy

Ermöglicht Zugriff auf eine interne Schnittstelle für das Hinzufügen oder Entfernen von Endpunkten zu oder vom Proxy.

Root-vCenter Server

Global > Skriptaktion

Ermöglicht das Planen einer Skriptaktion in Zusammenhang mit einem Alarm.

Beliebiges Objekt

Global > Dienst-Manager

Ermöglicht die Verwendung des resxtop-Befehls in der vSphere-CLI.

Root-Host oder vCenter Server

Global > Benutzerdefinierte Attribute festlegen

Ermöglicht das Anzeigen, Erstellen oder Entfernen benutzerdefinierter Attribute für ein verwaltetes Objekt.

Beliebiges Objekt

Global > Einstellungen

Ermöglicht das Lesen und Ändern von vCenter Server-Konfigurationseinstellungen zur Laufzeit.

Root-vCenter Server

Global > System-Tag

Ermöglicht das Hinzufügen oder Entfernen von System-Tags.

Root-vCenter Server