Wenn Sie Speicher für ESXi-Hosts einrichten, müssen Sie vor dem Erstellen von VMFS-Datenspeichern entscheiden, wie viele LUNs bereitgestellt werden und welche Größe sie besitzen sollen. Sie können experimentieren, indem Sie das adaptive Modell verwenden.

Prozedur

  1. Stellen Sie eine große LUN (RAID 1+0 oder RAID 5) mit aktiviertem Schreibcache bereit.
  2. Erstellen Sie in dieser LUN ein VMFS.
  3. Erstellen Sie vier oder fünf virtuelle Festplatten im VMFS.
  4. Sie führen die Anwendungen aus, um zu ermitteln, ob die Festplattenleistung ausreichend ist.

Ergebnisse

Wenn die Leistung ausreicht, können Sie zusätzliche virtuelle Festplatten im VMFS einrichten. Reicht die Leistung nicht aus, haben Sie die Möglichkeit, eine neue, große LUN zu erstellen (eventuell mit einer anderen RAID-Ebene) und den Vorgang zu wiederholen. Verwenden Sie die Migrationsfunktion, damit keine Daten virtueller Maschinen bei der Neuerstellung der LUN verloren gehen.