Verwenden Sie den vCLI-Befehl, um iSCSI-Sitzungen zwischen einem iSCSI-Adapter und einem Speichersystem anzuzeigen.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

In diesem Vorgang wird der Zielserver durch --server=Servername angegeben. Der angegebene Zielserver fordert Sie auf, einen Benutzernamen und ein Kennwort einzugeben. Weitere Verbindungsoptionen, wie z. B. eine Konfigurations- oder Sitzungsdatei, werden unterstützt. Eine Liste der Verbindungsoptionen finden Sie unter Erste Schritte mit vSphere Command-Line Interfaces.

Voraussetzungen

Installieren Sie vCLI oder stellen Sie die virtuelle vSphere Management Assistant (vMA)-Maschine bereit. Siehe Erste Schritte mit vSphere Command-Line Interfaces. Führen Sie zwecks Fehlerbehebung esxcli-Befehle in der ESXi Shell aus.

Prozedur

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um iSCSI-Sitzungen aufzulisten:

esxcli --server=server_name iscsi session list

Der Befehl verfügt über diese Optionen:

Option

Beschreibung

-A|--adapter=str

Der Name des iSCSI-Adapters, z. B. vmhba34.

-s|--isid=str

Der Bezeichner der iSCSI-Sitzung.

-n|--name=str

Der Name des iSCSI-Ziels, z. B. iqn.X.