Normalerweise müssen Sie sich nicht als Root-Benutzer anmelden, um die vmkfstools-Befehle auszuführen. Für einige Befehle, wie beispielsweise die Dateisystembefehle, ist jedoch eine Anmeldung als Root-Benutzer erforderlich.

Der vmkfstools-Befehl unterstützt die folgende Befehlssyntax:

vmkfstools Optionen Ziel.

Als Ziel wird eine Partition, ein Gerät oder ein Pfad angegeben, auf den die Befehlsoption angewendet wird.

Tabelle 1. Befehlsargumente für vmkfstools

Argument

Beschreibung

Optionen

Eine oder mehrere Befehlszeilenoptionen und die zugehörigen Argumente, mit denen Sie die Aktivität angeben, die vmkfstools ausführen soll. Hierzu gehört beispielsweise die Auswahl des Festplattenformats beim Erstellen einer neuen virtuellen Festplatte.

Geben Sie nach Eingabe der Option ein Ziel an, für das der Vorgang ausgeführt werden soll. Als Ziel kann eine Partition, ein Gerät oder ein Pfad angegeben werden.

Partition

Gibt Festplattenpartitionen an. Dieses Argument wird im Format disk_ID:P angegeben. Dabei ist disk_ID die vom Speicher-Array zurückgegebene Geräte-ID und P eine Ganzzahl, die die Partitionsnummer darstellt. Die Ziffer der Partition muss größer als null (0) sein und einer gültigen VMFS-Partition entsprechen.

Gerät

Gibt Geräte oder logische Volumes an. Bei diesem Argument wird ein Pfadname im Dateisystem des ESXi-Geräts verwendet. Der Pfadname beginnt mit /vmfs/devices. Dies ist der Mount-Punkt des Dateisystems des Geräts.

Verwenden Sie die folgenden Formate zur Angabe von verschiedenen Arten von Geräten:

  • /vmfs/devices/disks für lokale oder SAN-basierte Festplatten.

  • /vmfs/devices/lvm für logische ESXi-Volumes.

  • /vmfs/devices/generic für generische SCSI-Geräte.

Pfad

Gibt ein VMFS-Dateisystem oder eine VMFS-Datei an. Dieses Argument ist ein absoluter oder relativer Pfad, mit dem ein symbolischer Links eines Verzeichnisses, eine Raw-Gerätezuordnung oder eine Datei unter /vmfs benannt wird.

  • Geben Sie ein VMFS-Dateisystem im folgenden Format an:

    /vmfs/volumes/file_system_UUID

    oder

    /vmfs/volumes/file_system_label
  • Geben Sie eine Datei in einem VMFS-Datenspeicher im folgenden Format an:

    /vmfs/volumes/file_system_label|file_system_UUID/[dir]/myDisk.vmdk

    Wenn das aktuelle Arbeitsverzeichnis gleichzeitig das übergeordnete Verzeichnis von myDisk.vmdk ist, geben Sie nicht den gesamten Pfad an.