VMFS-Datenspeicher können auf 512n- und 512e-Speichergeräten bereitgestellt werden. Beim Einrichten eines neuen VMFS-Datenspeichers wird das Gerät mithilfe von GPT formatiert. In bestimmten Fällen kann VMFS das MBR-Format unterstützen.

Formate des Gerätesektors und VMFS-Versionen

ESXi unterstützt Speichergeräte mit herkömmlichen oder erweiterten Sektorformaten.

Im Speicher ist ein Sektor ein Teilbereich einer Spur auf einer Speicherfestplatte oder einem Speichergerät. In jedem Sektor wird eine feste Datenmenge gespeichert. Herkömmliche 512n-Speichergeräte verwenden eine native Sektorgröße von 512 Byte. Neben dem steigenden Bedarf an höherer Kapazität wurden in der Speicherbranche auch erweiterte Formate wie die 512-Byte-Emulation oder 512e eingeführt. 512e ist das erweiterte Format, bei dem die physische Sektorgröße 4.096 Byte beträgt, die logische Sektorgröße aber die 512-Bytes-Sektorgröße emuliert. Speichergeräte, die das 512e-Format verwenden, können ältere Anwendungen und Gastbetriebssysteme unterstützen.

Beim Einrichten eines Datenspeichers auf einem 512e-Speichergerät ist VMFS6 standardmäßig ausgewählt. Bei 512n-Speichergeräten ist die Standardoption VMFS5, Sie können aber auch VMFS6 auswählen.

In dieser Tabelle werden native 512-Byte-Speichergeräte mit Geräten mit dem erweiterten 512e-Format verglichen.

Format des Speichergeräts

Logische Sektorgröße

Physische Sektorgröße

VMFS-Datenspeicher

512n

512

512

VMFS5 (Standard) und VMFS6

512e

512

4,096

VMFS6 (Standard) und VMFS5

Anmerkung:

Lokale 512e-Speichergeräte bieten keine Unterstützung für VMFS5.

Formate der Gerätepartition und VMFS-Version

Jeder neue VMFS5- oder VMFS6-Datenspeicher nutzt die GUID-Partitionstabelle (GPT) zur Formatierung des Speichergeräts. Das GPT-Format ermöglicht Ihnen das Erstellen von Datenspeichern mit einer Kapazität von mehr als 2 TB. Falls Ihr VMFS5-Datenspeicher zuvor von VMFS3 aktualisiert wurde, verwendet er weiterhin das MBR-Partitionsformat (Master-Boot-Datensatz, Master Boot Record), das charakteristisch für VMFS3 ist. Die Konvertierung in GPT erfolgt erst, nachdem Sie den Datenspeicher auf über 2 TB erweitert haben.