Mit diesem Beispiel wird erläutert, wie der QLogic-HBA für das Starten von ESXi über ein SAN konfiguriert wird. Die Prozedur umfasst die Aktivierung des QLogic-HBA-BIOS, die Aktivierung der Startauswahloption sowie die Auswahl der Start-LUN.

Prozedur

  1. Drücken Sie beim Starten des Servers STRG+Q, um das Fast!UTIL-Konfigurationsdienstprogramm zu starten.
  2. Führen Sie, abhängig von der Anzahl an HBAs, die entsprechende Aktion aus.

    Option

    Beschreibung

    Ein HBA

    Wenn Sie über nur einen HBA verfügen, wird die Seite „Fast!UTIL-Optionen“ angezeigt. Wechseln Sie zu Schritt 3.

    Mehrere HBAs

    Wenn mehr als ein HBA vorhanden ist, wählen Sie den HBA manuell aus.

    1. Verwenden Sie auf der Seite „Select Host Adapter“ die Pfeiltasten, um den Zeiger auf dem gewünschten HBA zu positionieren.

    2. Drücken Sie die Eingabetaste.

  3. Wählen Sie auf der Seite mit den Fast!UTIL-Optionen Konfigurationseinstellungen und drücken Sie die Eingabetaste.
  4. Wählen Sie auf der Seite mit den Konfigurationseinstellungen die Option Adaptereinstellungen und drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Stellen Sie das BIOS so ein, dass eine Suche nach SCSI-Geräten ausgeführt wird.
    1. Wählen Sie auf der Seite mit den Hostadaptereinstellungen die Option Host Adapter BIOS.
    2. Drücken Sie die Eingabetaste, um den Wert auf Aktiviert zu setzen.
    3. Drücken Sie zum Beenden die Esc-Taste.
  6. Aktivieren Sie die Startauswahl.
    1. Wählen Sie Startauswahleinstellung aus und drücken Sie die Eingabetaste.
    2. Wählen Sie auf der Seite für das auswählbare Starten die Option Startauswahl.
    3. Drücken Sie die Eingabetaste, um den Wert auf Aktiviert zu setzen.
  7. Wählen Sie den BPN (Boot Port Name)-Eintrag in der Liste der Speicherprozessoren (SPs) aus und drücken Sie die Eingabetaste.

    Die Seite „Fibre-Channel-Gerät auswählen“ wird geöffnet.

  8. Wählen Sie den gewünschten Speicherprozessor aus und drücken Sie die Eingabetaste.

    Bei Verwendung eines Aktiv-Passiv-Speicher-Arrays muss sich der ausgewählte Speicherprozessor auf dem bevorzugten (aktiven) Pfad zur Start-LUN befinden. Wenn Sie nicht sicher sind, welcher Speicherprozessor sich auf dem aktiven Pfad befindet, können Sie diesen mithilfe der Speicher-Array-Verwaltungssoftware ermitteln. Die Ziel-IDs werden vom BIOS erstellt und können sich bei jedem Neustart ändern.

  9. Führen Sie, abhängig von der Anzahl der dem Speicherprozessor zugeordneten HBAs, die entsprechende Aktion aus.

    Option

    Beschreibung

    Eine LUN

    Die LUN ist als Start-LUN ausgewählt. Sie müssen auf der Seite für die Auswahl der LUN keine Auswahl treffen.

    Mehrere LUNs

    Die Seite „LUN auswählen“ wird geöffnet. Wählen Sie über den Zeiger die Start-LUN aus und drücken Sie die Eingabetaste.

  10. Sollten weitere Speicherprozessoren in der Liste angezeigt werden, drücken Sie C, um die Daten zu löschen.
  11. Drücken Sie ESC zwei Mal, um den Bildschirm zu verlassen, und drücken Sie die Eingabetaste, um die Einstellung zu speichern.